net(t)forum
net(t)work(s) - fli4l - eisfair

Startseite » fli4l » spline.fli4l.opt » OPT-Gkrellmd wo steht der timeout?
OPT-Gkrellmd wo steht der timeout? [Beitrag #67018] Sun, 30 September 2018 21:36 Zum nächsten Beitrag gehen
kay ist gerade offline  kay
Beiträge: 679
Registriert: July 2016
Senior Member
Hallo

ich habe immer wieder das Problem das ein gkrellm 2.3.5 unter Windows 7
nach Ruhezustand oder Energiesparen die Verbindung zum gkrellmd des FLI
nicht mehr wieder aufbaut. Da ich das noch bei einem anderen Host habe
hab ich auf srcbox.net mal an die Autoren des Ports geschrieben. Einer
hat mir nun geantwortet und meinte zu der Testversion

-snip-
Also ensure that gkrellmd has the following two config entries in
gkrellmd.conf set to non-zero values:
- io-timeout
- reconnect-timeout
-snap-

Und da stutzte ich. Ich finde keine konfigdatei für den gkrellmd, nur
die unterscheidung zwischen manual_config (und Arguments) oder dem
Direkten Aufruf mit der unüblichen Portnummer und einer update-hz angabe.

Ich sehe aber nicht das ich bei den manuellen Argumenten die obigen
parameter mit angeben könnte.

Stehen die in irgendeiner Datei versteckt und wo - oder fehlen die bei
FLI 3.10.12 hier schlichtweg?


Kay

--
Sent via SN (Eisfair-1)
Re: OPT-Gkrellmd wo steht der timeout? [Beitrag #67022 ist eine Antwort auf Beitrag #67018] Mon, 01 October 2018 10:03 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
LanSpezi
Beiträge: 1050
Registriert: August 2010
Senior Member
Hallo Kay,

Am Sun, 30 Sep 2018 21:36:19 +0200 schrieb Kay Martinen:

> nach Ruhezustand oder Energiesparen die Verbindung zum gkrellmd des FLI
> nicht mehr wieder aufbaut. Da ich das noch bei einem anderen Host habe
> hab ich auf srcbox.net mal an die Autoren des Ports geschrieben. Einer
> hat mir nun geantwortet und meinte zu der Testversion
>
> -snip-
> Also ensure that gkrellmd has the following two config entries in
> gkrellmd.conf set to non-zero values:
> - io-timeout
> - reconnect-timeout
> -snap-

ich habe mir gerade mal das externe Paket, das übrigens schon länger nicht
mer in der OPT-Paket-Datenbank ist, agesehen, in der config/gkrellmd.txt
gibt es die Möglichkeit manuele Parameter für den Start des Daemons
mitzugeben - da solltest Du die obigen Parameter mit aufnehmen können.

> Und da stutzte ich. Ich finde keine konfigdatei für den gkrellmd, nur
> die unterscheidung zwischen manual_config (und Arguments) oder dem
> Direkten Aufruf mit der unüblichen Portnummer und einer update-hz angabe.
>
> Ich sehe aber nicht das ich bei den manuellen Argumenten die obigen
> parameter mit angeben könnte.

wiso nicht? einfach passend ergänzen sollte wohl möglich sein oder?

> Stehen die in irgendeiner Datei versteckt und wo - oder fehlen die bei
> FLI 3.10.12 hier schlichtweg?

Das kann Dir nur der Author des Paketes beantworten warum er das in dieser
Form aufgebaut hat.

Gruß Peter
Re: OPT-Gkrellmd wo steht der timeout? [Beitrag #67101 ist eine Antwort auf Beitrag #67022] Sun, 07 October 2018 16:35 Zum vorherigen Beitrag gehen
kay ist gerade offline  kay
Beiträge: 679
Registriert: July 2016
Senior Member
Am 01.10.2018 um 10:03 schrieb Peter Schiefer:
>
> Am Sun, 30 Sep 2018 21:36:19 +0200 schrieb Kay Martinen:
>
> ich habe mir gerade mal das externe Paket, das übrigens schon länger nicht
> mer in der OPT-Paket-Datenbank ist, agesehen, in der config/gkrellmd.txt

Oh, das ist Schade. Denn gkrellmd ODER snmp (vermutlich auch nicht mehr
da) scheinen mir die einzigen Tools zu sein mit denen man den Traffic
über den FLI hinweg überwachen kann. Denn imonc wird ja anscheinend auch
nur noch von den wenigsten; also mir; verwendet - zeigt aber auch nur
den WAN-Traffic und kaum mehr. Da letztere offenbar auch vom Team kaum
verwendet/beachtet wird bleiben nur die ersten beiden. Und ich finde
gkrellmd ist für das monitoring vom PC aus da die beste option. SNMP
eher für den Firmeneinsatz wo man eh eine NMS-Lösung nutzt.

Ja, ich weiß auch das ich die mini_http seiten aufrufen kann. Da sind es
dann aber mehrere Graphen an verschiedenen Stellen die man nicht
gleichzeitig sieht.



> gibt es die Möglichkeit manuele Parameter für den Start des Daemons
> mitzugeben - da solltest Du die obigen Parameter mit aufnehmen können.

Ja, das weiß ich wohl aber...

>> Ich sehe aber nicht das ich bei den manuellen Argumenten die obigen
>> parameter mit angeben könnte.
>
> wiso nicht? einfach passend ergänzen sollte wohl möglich sein oder?

.... ich habe nicht realisiert das man dort andere/beliebige Parameter an
den gkrellmd übergeben kann. Nun geht es offenbar - meistens. Das andere
ist IMHO eine sache des clients. Ich stehe mit dem Autor des
Windows-Ports in Verbindung und versuche das Problem (Ticket #6 auf
srcbox.net) zu finden.

Kay

--
Sent via SN (Eisfair-1)
Vorheriges Thema: Release der stabilen fli4l-Version 3.10.15
Nächstes Thema: vbox
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Mon Jun 17 07:21:07 CEST 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.01225 Sekunden