net(t)forum
net(t)work(s) - fli4l - eisfair

Startseite » social » spline.fli4l.geschnatter » Fritzbox und AVM-Zusatzgeräte hinter weiterem Router
Fritzbox und AVM-Zusatzgeräte hinter weiterem Router [Beitrag #68495] Sun, 06 January 2019 16:08 Zum nächsten Beitrag gehen
Marcus Roeckrath ist gerade offline  Marcus Roeckrath
Beiträge: 11676
Registriert: August 2010
Senior Member
Hallo,

mein eigenes Netz liegt hinter einem an der Fritzbox hängenden fli4l

WAN - Fritzbox - Fli4l - lokales Netz

Der fli4l ist so eingerichtet, dass er von der Fritzbox initierten
Datenverkehr durchläßt, so kann die Fritzbox ihre Status- und AB-Mails
problemlos am eis hinter dem fli4l abliefern. Entsprechend ist natürlich
auch eine Extra-Route ins lokale Netz auf der Fritzbox eingerichtet.

Allerdings erkennt die Fritzbox keine weiteren im lokalen Netz hängenden
AVM-Geräte z. B. Powerline.

Jemand eine Idee, wo man drehen muss, wenn überhaupt möglich?

--
Gruss Marcus


Gruß Marcus
Re: Fritzbox und AVM-Zusatzgeräte hinter weiterem Router [Beitrag #68498 ist eine Antwort auf Beitrag #68495] Sun, 06 January 2019 20:31 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Stefan Puschek ist gerade offline  Stefan Puschek
Beiträge: 609
Registriert: November 2010
Senior Member
Hi Marcus,
> mein eigenes Netz liegt hinter einem an der Fritzbox hängenden fli4l
>
> WAN - Fritzbox - Fli4l - lokales Netz

bei mir hängen die Fritte und die Powerline-Adapter (TP-Link TL-PA4010)
im gleichen Netz

> Der fli4l ist so eingerichtet, dass er von der Fritzbox initierten
> Datenverkehr durchläßt, so kann die Fritzbox ihre Status- und AB-Mails
> problemlos am eis hinter dem fli4l abliefern. Entsprechend ist natürlich
> auch eine Extra-Route ins lokale Netz auf der Fritzbox eingerichtet.
>
> Allerdings erkennt die Fritzbox keine weiteren im lokalen Netz hängenden
> AVM-Geräte z. B. Powerline.

meine Powerline-Adapter sprechen kein TCP/IP sondern senden und
empfangen nur reine Ethernet-Pakete - im tcpdump hiessen die "ether"
wenn ich mich recht erinnere...

aber die Fritte kennt die Dinger mit ihrem Namen und zeigt mir auch den
Datendurchsatz

> Jemand eine Idee, wo man drehen muss, wenn überhaupt möglich?

kann man die nackten Ethernet-Pakete auch von aussen nach innen durch
den fli4l "forwarden"?


Groetjes
Stefan
Re: Fritzbox und AVM-Zusatzgerc3a4te hinter weiterem Router [Beitrag #68501 ist eine Antwort auf Beitrag #68498] Sun, 06 January 2019 21:07 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Marcus Roeckrath ist gerade offline  Marcus Roeckrath
Beiträge: 11676
Registriert: August 2010
Senior Member
Hallo Stefan,

Stefan Puschek wrote:

>> WAN - Fritzbox - Fli4l - lokales Netz
>
> bei mir hängen die Fritte und die Powerline-Adapter (TP-Link TL-PA4010)
> im gleichen Netz
>
>> Der fli4l ist so eingerichtet, dass er von der Fritzbox initierten
>> Datenverkehr durchläßt, so kann die Fritzbox ihre Status- und AB-Mails
>> problemlos am eis hinter dem fli4l abliefern. Entsprechend ist natürlich
>> auch eine Extra-Route ins lokale Netz auf der Fritzbox eingerichtet.
>>
>> Allerdings erkennt die Fritzbox keine weiteren im lokalen Netz hängenden
>> AVM-Geräte z. B. Powerline.
>
> meine Powerline-Adapter sprechen kein TCP/IP sondern senden und
> empfangen nur reine Ethernet-Pakete - im tcpdump hiessen die "ether"
> wenn ich mich recht erinnere...

Frühere Powerline-Adapter hatten wohl einen eigenen Webbrowser an Board, der
1220 nicht.

Ist halt nervig immer erst ein Win booten zu müssen, um das
Powerline-Programm zustarten, um z. B. Firmwareupdate duchzuführen.

--
Gruss Marcus


Gruß Marcus
Re: Fritzbox und AVM-Zusatzgerc3a4te hinter weiterem Router [Beitrag #68513 ist eine Antwort auf Beitrag #68501] Mon, 07 January 2019 10:03 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Stefan Puschek ist gerade offline  Stefan Puschek
Beiträge: 609
Registriert: November 2010
Senior Member
Hi Marcus,
....
> Ist halt nervig immer erst ein Win booten zu müssen, um das
> Powerline-Programm zustarten, um z. B. Firmwareupdate duchzuführen.

Deine Probleme möchte ich mal haben: ich bekomme gar keine Updates :)

(SCNR)

Groetjes
Stefan
Re: Fritzbox und AVM-Zusatzgerc3a4te hinter weiterem Router [Beitrag #68527 ist eine Antwort auf Beitrag #68513] Mon, 07 January 2019 16:46 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Marcus Roeckrath ist gerade offline  Marcus Roeckrath
Beiträge: 11676
Registriert: August 2010
Senior Member
Hallo Stefan,

Stefan Puschek wrote:

>> Ist halt nervig immer erst ein Win booten zu müssen, um das
>> Powerline-Programm zustarten, um z. B. Firmwareupdate duchzuführen.
>
> Deine Probleme möchte ich mal haben: ich bekomme gar keine Updates :)

Welches Update hättest du gerne?

--
Gruss Marcus


Gruß Marcus
Re: Fritzbox und AVM-Zusatzgerc3a4te hinter weiterem Router [Beitrag #68534 ist eine Antwort auf Beitrag #68527] Mon, 07 January 2019 19:30 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Stefan Puschek ist gerade offline  Stefan Puschek
Beiträge: 609
Registriert: November 2010
Senior Member
Hi Marcus,
>>> Ist halt nervig immer erst ein Win booten zu müssen, um das
>>> Powerline-Programm zustarten, um z. B. Firmwareupdate duchzuführen.
>>
>> Deine Probleme möchte ich mal haben: ich bekomme gar keine Updates :)
>
> Welches Update hättest du gerne?

mich wundert es halt, dass es für meine Powerline-Adapter noch nie ein
Update gab...

Groetjes
Stefan
Re: Fritzbox und AVM-Zusatzgerc3a4te hinter weiterem Router [Beitrag #68536 ist eine Antwort auf Beitrag #68534] Mon, 07 January 2019 19:45 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Marcus Roeckrath ist gerade offline  Marcus Roeckrath
Beiträge: 11676
Registriert: August 2010
Senior Member
Hallo Stefan,

Stefan Puschek wrote:

>>>> Ist halt nervig immer erst ein Win booten zu müssen, um das
>>>> Powerline-Programm zustarten, um z. B. Firmwareupdate duchzuführen.
>>>
>>> Deine Probleme möchte ich mal haben: ich bekomme gar keine Updates :)
>>
>> Welches Update hättest du gerne?
>
> mich wundert es halt, dass es für meine Powerline-Adapter noch nie ein
> Update gab...

Für meine neuen 1220E auch nicht, sagt jedenfalls das Powerline-Programm.
Oft darf man ja bei neuer Hardware erstmal eine Updateorgie durchführen.

Frage mich, wieso die an einem Webinterface gespart haben.

--
Gruss Marcus


Gruß Marcus
Re: Fritzbox und AVM-Zusatzgerc3a4te hinter weiterem Router [Beitrag #68538 ist eine Antwort auf Beitrag #68536] Mon, 07 January 2019 20:37 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gerd Walter ist gerade offline  Gerd Walter
Beiträge: 258
Registriert: August 2010
Senior Member
Hallo Marcus,

Am 07.01.19 um 19:45 schrieb Marcus Roeckrath:

> Für meine neuen 1220E auch nicht, sagt jedenfalls das Powerline-Programm.
> Oft darf man ja bei neuer Hardware erstmal eine Updateorgie durchführen.
>
> Frage mich, wieso die an einem Webinterface gespart haben.


Kannst du nicht über deine Fritzbox die Adapter updaten?


Gruß
Gerd
Re: Fritzbox und AVM-Zusatzgerc3a4te hinter weiterem Router [Beitrag #68540 ist eine Antwort auf Beitrag #68538] Mon, 07 January 2019 21:13 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Marcus Roeckrath ist gerade offline  Marcus Roeckrath
Beiträge: 11676
Registriert: August 2010
Senior Member
Hallo Gerd,

Gerd Walter wrote:

>> Für meine neuen 1220E auch nicht, sagt jedenfalls das Powerline-Programm.
>> Oft darf man ja bei neuer Hardware erstmal eine Updateorgie durchführen.
>>
>> Frage mich, wieso die an einem Webinterface gespart haben.
>
> Kannst du nicht über deine Fritzbox die Adapter updaten?

Grundsätzlich ja, aber (siehe meinen Ausgangsposts) hängen die Powerlines
nicht direkt im Netz der Fritzbox.

--
Gruss Marcus


Gruß Marcus
Re: Fritzbox und AVM-Zusatzgeräte hinter weiterem Router [Beitrag #68727 ist eine Antwort auf Beitrag #68498] Mon, 14 January 2019 22:21 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
LeSpocky ist gerade offline  LeSpocky
Beiträge: 648
Registriert: July 2010
Ort: Magdeburg
Senior Member

Moin,

Stefan Puschek schrieb Sonntag, 6. Januar 2019, 20:31 (CET):
> meine Powerline-Adapter sprechen kein TCP/IP sondern senden und
> empfangen nur reine Ethernet-Pakete - im tcpdump hiessen die "ether"
> wenn ich mich recht erinnere...
>
> aber die Fritte kennt die Dinger mit ihrem Namen und zeigt mir auch den
> Datendurchsatz

Ja und zwar weil die miteinander ein Protokoll sprechen, oberhalb von
ethernet, nur halt kein TCP und kein IP.

> kann man die nackten Ethernet-Pakete auch von aussen nach innen durch
> den fli4l "forwarden"?

Routing passiert normalerweise auf Layer 3, d.h. IP ist auch auf Layer 3
und da arbeitet der fli4l. Ethernetpakete (Layer 2) kann man nicht
einfach routen, eine Layer 2 Domäne existiert auf dem selben Kabel und
Hubs und Switches schicken nur Layer 2 Pakete rum, die interessiert
nicht, was da drin ist. Das eigentliche Routing passiert dann für IP ein
Layer höher. Wenn das Layer-3-Protokoll nicht IP ist, dann kann man das
nicht ohne weiteres routen.

Auf Layer 2, Ethernet gibt es ein Feld Type, für IPv4 hat es den Wert
0x0800, für IPv6 0x86dd. Ethertype 0x88e1 wird für management frames für
Homeplug AV Geräte genutzt und das kann die Fritz!Box halt auch
sprechen.

Es gibt auch eine freie Implementierung des Protokolls: faifa. Siehe:

https://github.com/ffainelli/faifa
https://manpages.debian.org/stretch/faifa/faifa.8.en.html

Ich hab das vor Jahren mal gegen meine PLC-Adapter getestet, aber sehr
weit gekommen war ich damit nicht. Die Dinger funktionieren halt
einfach, wenn man sie in die Steckdose steckt.

Grüße
Alex

--
***** http://blog.antiblau.de/ *****************************
GnuPG-FP: C28E E6B9 0263 95CF 8FAF 08FA 34AD CD00 7221 5CC6
Re: Fritzbox und AVM-Zusatzgerc3a4te hinter weiterem Router [Beitrag #68728 ist eine Antwort auf Beitrag #68536] Mon, 14 January 2019 22:34 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
LeSpocky ist gerade offline  LeSpocky
Beiträge: 648
Registriert: July 2010
Ort: Magdeburg
Senior Member

Moin,

Marcus Roeckrath schrieb Montag, 7. Januar 2019, 19:45 (CET):
> Für meine neuen 1220E auch nicht, sagt jedenfalls das Powerline-Programm.
> Oft darf man ja bei neuer Hardware erstmal eine Updateorgie durchführen.
>
> Frage mich, wieso die an einem Webinterface gespart haben.

Weil das ein enormer Entwicklungsaufwand ist. Insbesondere kann man ja
davon ausgehen, dass auf so einem Powerline-Adapter kein dicker
Prozessor arbeitet, sondern nur ein günstiger Mikrocontroller. Dem dann
noch IP, TCP, HTTP beibringen und auch noch eine Webanwendung, erfordert
Speicher und Entwicklungsarbeit. Das dürfte erhebliche Einsparungen
bringen, wenn man das weglassen kann.

Grüße
Alex

--
***** http://blog.antiblau.de/ *****************************
GnuPG-FP: C28E E6B9 0263 95CF 8FAF 08FA 34AD CD00 7221 5CC6
Re: Fritzbox und AVM-Zusatzgeräte hinter weiterem Router [Beitrag #68730 ist eine Antwort auf Beitrag #68728] Tue, 15 January 2019 15:58 Zum vorherigen Beitrag gehen
Marcus Roeckrath ist gerade offline  Marcus Roeckrath
Beiträge: 11676
Registriert: August 2010
Senior Member
Hallo Alexander,

Alexander Dahl wrote:

>> Frage mich, wieso die an einem Webinterface gespart haben.
>
> Weil das ein enormer Entwicklungsaufwand ist. Insbesondere kann man ja
> davon ausgehen, dass auf so einem Powerline-Adapter kein dicker
> Prozessor arbeitet, sondern nur ein günstiger Mikrocontroller. Dem dann
> noch IP, TCP, HTTP beibringen und auch noch eine Webanwendung, erfordert
> Speicher und Entwicklungsarbeit. Das dürfte erhebliche Einsparungen
> bringen, wenn man das weglassen kann.

Frühere Powerlines der 500er-Serie hatten einen Webbrowser.

--
Gruss Marcus


Gruß Marcus
Vorheriges Thema: Anregung gesucht: Raspi sammelt Umweltsensordaten in mysql-db - eisfair gibt diese mittels apache grafisch aus
Nächstes Thema: Router-Hardware mit PCIe-Slot
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Sun Mar 24 23:28:10 CET 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.01967 Sekunden