net(t)forum
net(t)work(s) - fli4l - eisfair

Startseite » eisfair » spline.eisfair » [e1] eiskernel 3.46.0 (Status 'stable') verfügbar - 3.16er Kernel für eisfair-1
[e1] eiskernel 3.46.0 (Status 'stable') verfügbar - 3.16er Kernel für eisfair-1 [Beitrag #73350] Mon, 12 August 2019 20:42 Zum nächsten Beitrag gehen
Thomas Bork ist gerade offline  Thomas Bork
Beiträge: 2571
Registriert: July 2010
Senior Member
Hi @all,

ab 20:45 Uhr ist eine Version 3.46.0 von eiskernel mit dem Status
'stable' für eisfair-1 verfügbar.

Intern wird hierfür der Kernel 3.16.70 aus der Longterm-Kernel-Serie
3.16 verwendet.

Siehe dazu:

https://www.kernel.org/category/releases.html

Obwohl der Kernel die PTI-Patches enthält, werden diese bei uns nicht
aktiv, da die bisherige Implementation nicht bei 32-Bit-Kerneln greift.

https://de.wikipedia.org/wiki/Kernel_page-table_isolation


Dieser Kernel wird in 3 Varianten angeboten (alle 32-Bit):

1. SMP
2. PAE
3. VIRT

Der SMP-Kernel unterstützt Systeme mit einem oder mehreren Prozessoren
und Prozessoren mit einem oder mehreren physikalischen oder virtuellen
Kernen.

Der PAE-Kernel ist der SMP-Kernel plus PAE und Sparse-Memory-Model. Die
CPU muss die Features cmov und pae unterstützen - das wird bei der
Installation überprüft.

Ein emulierter mathematischer Co-Prozessor (CONFIG_MATH_EMULATION) ist
nur noch bei SMP gesetzt (um auch alte 486 ohne Co-Prozessor zu
unterstützen). Ab PAE ist sowieso immer ein solcher Co-Prozessor
vorhanden, PAE und VIRT bringen die Emulation deswegen bei uns nicht mit
- das spart Platz.
Ab PAE ist das NX-Bit gesetzt, PAE und VIRT sind somit sicherer als SMP.
Ab PAE ist ausserdem CONFIG_TRANSPARENT_HUGEPAGE gesetzt.

Wenn man einen Prozessor verwendet, der cmov und pae unterstützt und
wenn man noch dazu mehr als 4GB RAM ansprechen möchte, sollte man also
die PAE-Variante installieren.

Der VIRT-Kernel sollte alle notwendigen Features mitbringen (die die
verwendete Kernel-Version anbietet), um als Gast-Kernel auf
Virtualisierungs-Systemen zu laufen. Er ist der PAE-Kernel, erweitert um
Funktionen für Xen, KVM und Hyper-V.

Diese Kernel-Pakete lassen sich auf allen Systemen mit laufendem Kernel
3.2.xx-eisfair-1 und 3.16.xx-eisfair-1 installieren.

Beim Update von einem älteren Kernel als 3.16.70-eisfair-1 aus wird *bei
genügend Platz in /boot* ein lilo-Start-Eintrag für diesen Kernel
erzeugt, wenn noch kein Backup unter /boot existiert, um problemlos
diesen alten stabilen Kernel booten zu können. Beim Update von
3.16.70-eisfair-1 aus werden alle alten Kernel samt der Fallbacks
gelöscht, wenn dieser Kernel den stabilen Status erreicht.

Denkt daran, eventuell bei Euch installierte kernel-abhängige Treiber
(z.B. die AVM- und Dahdi-Module) für diesen Kernel vorher zu
installieren, da der Name sich geändert hat!

Zu den angegebenen eiskernel-Namen (z.B. 3.16.70-eisfair-1) und den
darin enthaltenen Versionen siehe [1].


Änderungen zum stabilen eiskernel 3.44.0:
=========================================
- Name auf 3.16.70-eisfair-1 geändert (war 3.16.69-eisfair-1).
- Alle Patches bis zu 3.16.70 integriert (war 3.16.69).
- microcode-20190514a.tar.gz -> microcode-20190618.tar.gz.
- Benötigt lilo 2.8.3 für Probleme mit /dev/disk/by-id-Namen mit
Doppelpunkt bei USB-Boot-Devices.
- Benötigt strings 2.8.4.
- Benötigt udev 2.8.3.
- Wenn es sich nicht um ein md-Device handelt, wird das boot-Device
in /etc/lilo.conf zu /dev/disk/by-id/ konvertiert. Eine Ausnahme
wird nur unter Xen gemacht, bei dem manchmal /dev/disk/by-id/ nicht
existiert.
- Wenn es sich nicht um ein md-Device handelt, wird das root-Device
in /etc/lilo.conf zu /dev/disk/by-uuid/ konvertiert.

Diese Konvertierung ist die Vorbereitung für einen kommenden Kernel, der
nicht mehr die alten, fest eingebauten IDE-Treiber verwendet, sondern
die neuen, libata-basierenden modularisierten IDE-Treiber.

Bitte postet bei Schwierigkeiten unbedingt die Ausgabe von

cat /var/log/log.kernel-update

nach dem Kernel-Update.

- CONFIG_HW_RANDOM nicht mehr modular, sondern fest eingebaut:
-CONFIG_HW_RANDOM=m
+CONFIG_HW_RANDOM=y
CONFIG_HW_RANDOM_TIMERIOMEM=m
-CONFIG_HW_RANDOM_INTEL=m
-CONFIG_HW_RANDOM_AMD=m
-CONFIG_HW_RANDOM_GEODE=m
-CONFIG_HW_RANDOM_VIA=m
+CONFIG_HW_RANDOM_INTEL=y
+CONFIG_HW_RANDOM_AMD=y
+CONFIG_HW_RANDOM_GEODE=y
+CONFIG_HW_RANDOM_VIA=y
- im VIRT-Kernel zusätzlich:
+CONFIG_HW_RANDOM_VIRTIO=y


Dieses Paket bei https://pack-eis.de:
=====================================
PAE : https://www.pack-eis.de/index.php?p=32069
SMP : https://www.pack-eis.de/index.php?p=32070
VIRT: https://www.pack-eis.de/index.php?p=32071


Gleichzeitig wird wie gewohnt auch das Paket eiskernel-dev mit den
Quellen passend zu diesem Kernel freigegeben.


Änderungen zum vorherigen stabilen eiskernel-dev 3.44.0:
========================================================
- Basiert auf 3.16.70 (war 3.16.69).
- Setzt installierten eiskernel 3.46.0 voraus.
- Lädt 3.16.70 herunter (war 3.16.69).
- Benötigt gcc 2.8.5.


Dieses Paket bei https://pack-eis.de:
=====================================
https://www.pack-eis.de/index.php?p=32072


Der Kernel 3.16.70:
===================
https://git.kernel.org/pub/scm/linux/kernel/git/stable/linux-stable.git/ log/?id=refs/tags/v3.16.70


[1]
Übersicht der 3.16er eiskernel-1-Pakete:
========================================

eiskernel-Vers.| eiskernel-Name | Patchlevel Vanilla
_______________________________________________________
3.46.0 | 3.16.70-eisfair-1 | 3.16.70
3.45.0 | 3.16.70-eisfair-1 | 3.16.70
3.44.0 | 3.16.69-eisfair-1 | 3.16.69
3.43.0 | 3.16.69-eisfair-1 | 3.16.69
3.42.1 | 3.16.68-eisfair-1 | 3.16.68
3.42.0 | 3.16.68-eisfair-1 | 3.16.68
3.41.0 | 3.16.68-eisfair-1 | 3.16.68
3.40.0 | 3.16.65-eisfair-1 | 3.16.65
3.39.0 | 3.16.65-eisfair-1 | 3.16.65
3.38.1 | 3.16.63-eisfair-1 | 3.16.63
3.38.0 | 3.16.63-eisfair-1 | 3.16.63
3.37.0 | 3.16.63-eisfair-1 | 3.16.63
3.24.0 | 3.16.62-eisfair-1 | 3.16.62
3.23.0 | 3.16.62-eisfair-1 | 3.16.62
3.22.0 | 3.16.60-eisfair-1 | 3.16.60
3.21.0 | 3.16.60-eisfair-1 | 3.16.60
3.20.0 | 3.16.58-eisfair-1 | 3.16.58
3.19.0 | 3.16.58-eisfair-1 | 3.16.58
3.18.1 | 3.16.57-eisfair-1 | 3.16.57
3.18.0 | 3.16.57-eisfair-1 | 3.16.57
3.17.0 | 3.16.57-eisfair-1 | 3.16.57
3.16.0 | 3.16.56-eisfair-1 | 3.16.56
3.15.0 | 3.16.56-eisfair-1 | 3.16.56
3.14.1 | 3.16.54-eisfair-1 | 3.16.54
3.14.0 | 3.16.54-eisfair-1 | 3.16.54
3.13.0 | 3.16.54-eisfair-1 | 3.16.54
3.12.0 | 3.16.52-eisfair-1 | 3.16.52
3.11.0 | 3.16.52-eisfair-1 | 3.16.52
3.10.0 | 3.16.50-eisfair-1 | 3.16.50
3.9.0 | 3.16.50-eisfair-1 | 3.16.50
3.8.0 | 3.16.47-eisfair-1 | 3.16.47
3.7.0 | 3.16.47-eisfair-1 | 3.16.47
3.6.0 | 3.16.46-eisfair-1 | 3.16.46
3.5.0 | 3.16.46-eisfair-1 | 3.16.46
3.4.1 | 3.16.44-eisfair-1 | 3.16.45
3.4.0 | 3.16.44-eisfair-1 | 3.16.44
3.3.1 | 3.16.44-eisfair-1 | 3.16.44
3.3.0 | 3.16.44-eisfair-1 | 3.16.44
3.2.0 | 3.16.42-eisfair-1 | 3.16.43
3.1.2 | 3.16.42-eisfair-1 | 3.16.43
3.1.1 | 3.16.42-eisfair-1 | 3.16.43
3.1.0 | 3.16.42-eisfair-1 | 3.16.42


Ich danke allen Mitgliedern des Teams für Tests und Unterstützung und
wünsche allen Anwendern weiterhin viel Spass mit eisfair!


Das Posting geht parallel an spline.eisfair und spline.eisfair.dev.
Produktive Rückmeldungen bitte an spline.eisfair.

--
der tom
[eisfair-team]


--
der tom
[eisfair-team]
Re: [e1] eiskernel 3.46.0 (Status 'stable') verfügbar - 3.16er Kernel für eisfair-1 [Beitrag #73354 ist eine Antwort auf Beitrag #73350] Mon, 12 August 2019 20:58 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Marcus Roeckrath ist gerade offline  Marcus Roeckrath
Beiträge: 12524
Registriert: August 2010
Senior Member
Hallo Thomas,

Thomas Bork wrote:

> ab 20:45 Uhr ist eine Version 3.46.0 von eiskernel mit dem Status
> 'stable' für eisfair-1 verfügbar.

Erfolgreich auf zwei Maschinen (PAE und SMP) upgedatet.

--
Gruss Marcus


Gruß Marcus
Re: [e1] eiskernel 3.46.0 (Status 'stable') verfügbar - 3.16er Kernel für eisfair-1 [Beitrag #73379 ist eine Antwort auf Beitrag #73350] Tue, 13 August 2019 16:54 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Uwe Kunze ist gerade offline  Uwe Kunze
Beiträge: 778
Registriert: August 2010
Senior Member
Hallo Thomas,


> Hi @all,
>
> ab 20:45 Uhr ist eine Version 3.46.0 von eiskernel mit dem Status
> 'stable' für eisfair-1 verfügbar.

auf meinem (virtualisierten) eis1 bricht das Kernel-Update mit folgender
Fehlermeldung ab:

Cannot convert boot device /dev/vda to /dev/disk/by-id/!

In der fstab, die ja beim letzten Base-Update auf IDs umgeschrieben
wurde, gab es keine Probleme ... die Konvertierung funktionierte und die
Kiste bootete auf mit der neuen fstab.

Meine lilo.conf (mit der Dein Script ja vermutlich ein Problem hat),
sieht SO aus:

lba32
disk = /dev/vda
bios = 0x80
max-partitions = 7
boot = /dev/vda
read-only
prompt
timeout = 50
vga = normal
menu-scheme = wr:bw:wr:Yr
image = /boot/kernel
root = /dev/vda1
label = eis
initrd = /boot/initrd.gz
append = "hdb=ide-scsi max_scsi_luns=1 raid=autodetect net.iframes=1"

Die (virtuelle) Platte hat 3 primäre Partitionen:

vda1 (eis1)
vda2 (daten)
vda3 (swap)

Ich habe keine extra Boot-Partition (wie ersichtlich ist).


Nachtrag:

Ich dachte, es liegt an "boot = /dev/vda"
Habe es umgeschrieben zu "boot = /dev/vda1" und anschließend lilo (ohne
Probleme) ausgeführt.

Danach wieder das Kernel-Update ausgeführt ... scheitert erneut an:
Cannot convert boot device /dev/vda1 to /dev/disk/by-id/!

Bin jetzt etwas ratlos ...

Gruß Uwe
Re: [e1] eiskernel 3.46.0 (Status 'stable') verfügbar - 3.16er Kernel für eisfair-1 [Beitrag #73384 ist eine Antwort auf Beitrag #73379] Tue, 13 August 2019 17:30 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Uwe Kunze ist gerade offline  Uwe Kunze
Beiträge: 778
Registriert: August 2010
Senior Member
Hallo Thomas,

Auf einem weiteren (virtuellen) eis1 genau dieselbe Fehlermeldung
(cannot convert boot device ...).

> Die (virtuelle) Platte hat 3 primäre Partitionen:
>
> vda1 (eis1)
> vda2 (daten)
> vda3 (swap)

In diesem Fall sieht die virtuelle Platte SO aus:

vda1 (boot)
vda2 (eis1)
vda3 (daten)
vda4 (swap)

Das Umwandeln der fstab hatte auch auf diesem Rechner problemlos
geklappt, booten war o.k.


Was kann ich noch für Informationen liefern, um den Fehler zu finden ?

Beide eis1 sind auf (jeweils) auf einem Proxmox der Version 5
installiert, der eis1-Kernel ist die VIRT-Version (klar).

Gruß Uwe
Re: [e1] eiskernel 3.46.0 (Status 'stable') verfügbar - 3.16er Kernel für eisfair-1 [Beitrag #73385 ist eine Antwort auf Beitrag #73379] Tue, 13 August 2019 17:54 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Uwe Kunze ist gerade offline  Uwe Kunze
Beiträge: 778
Registriert: August 2010
Senior Member
Hi Thomas,

> Cannot convert boot device /dev/vda to /dev/disk/by-id/!

Ich habe mal auf den virtuellen eis1 blkid verwendet, um die UUIDs
auszulesen ... das funktioniert.

Als Beispiel:

Für /dev/vda erhalte ich
PTUUID="123e1234" PTTYPE="dos"

Für /dev/vda1 erhalte ich
LABEL="eis" UUID="..." TYPE="ext4" PTTYPE="dos" PARTUUID="123e1234-01"

Gruß Uwe
Re: [e1] eiskernel 3.46.0 (Status 'stable') verfügbar - 3.16er Kernel für eisfair-1 [Beitrag #73386 ist eine Antwort auf Beitrag #73385] Tue, 13 August 2019 18:01 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Holger Bruenjes ist gerade offline  Holger Bruenjes
Beiträge: 4969
Registriert: July 2010
Senior Member
Hallo Uwe

Am 13/08/2019 um 17.54 schrieb Uwe Kunze:

>> Cannot convert boot device /dev/vda to /dev/disk/by-id/!
>
> Ich habe mal auf den virtuellen eis1 blkid verwendet, um die UUIDs
> auszulesen ... das funktioniert.

jaa, dass sind aber 2 Paar Schuhe ;-)


ls -l /dev/disk/*


Holger
Re: [e1] eiskernel 3.46.0 (Status 'stable') verfc3bcgbar - 32e16er Kernel fc3bcr eisfair-1 [Beitrag #73387 ist eine Antwort auf Beitrag #73379] Tue, 13 August 2019 17:20 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Marcus Roeckrath ist gerade offline  Marcus Roeckrath
Beiträge: 12524
Registriert: August 2010
Senior Member
Hallo Uwe,

Uwe Kunze wrote:

> auf meinem (virtualisierten) eis1 bricht das Kernel-Update mit folgender
> Fehlermeldung ab:
>
> Cannot convert boot device /dev/vda to /dev/disk/by-id/!
>
> In der fstab, die ja beim letzten Base-Update auf IDs umgeschrieben
> wurde, gab es keine Probleme ... die Konvertierung funktionierte und die
> Kiste bootete auf mit der neuen fstab.

Das sind zwei verschiedene Dinge.

Für die fstab werden die UUIDs der Partitionen gebraucht,

> Meine lilo.conf (mit der Dein Script ja vermutlich ein Problem hat),
> sieht SO aus:
>
> lba32
> disk = /dev/vda
> bios = 0x80
> max-partitions = 7
> boot = /dev/vda

hierfür aber /dev/disk/by-id, welches offensichtlich nicht existiert.

> Ich dachte, es liegt an "boot = /dev/vda"

Ja daran liegt es.

> Habe es umgeschrieben zu "boot = /dev/vda1" und anschließend lilo (ohne
> Probleme) ausgeführt.

Dann schreibt lilo nach /dev/vda1, was möglich aber hier nicht zielführend
ist, denn wir schreiben in die Platte und nicht in die Partition.

> Danach wieder das Kernel-Update ausgeführt ... scheitert erneut an:
> Cannot convert boot device /dev/vda1 to /dev/disk/by-id/!
>
> Bin jetzt etwas ratlos ...

ls -la /dev/disk/by-id

--
Gruss Marcus


Gruß Marcus
Re: [e1] eiskernel 3.46.0 (Status 'stable') verfügbar - 3.16er Kernel für eisfair-1 [Beitrag #73388 ist eine Antwort auf Beitrag #73384] Tue, 13 August 2019 18:02 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Marcus Roeckrath ist gerade offline  Marcus Roeckrath
Beiträge: 12524
Registriert: August 2010
Senior Member
Hallo Uwe,

Uwe Kunze wrote:

> Auf einem weiteren (virtuellen) eis1 genau dieselbe Fehlermeldung
> (cannot convert boot device ...).
>
>> Die (virtuelle) Platte hat 3 primäre Partitionen:
>>
>> vda1 (eis1)
>> vda2 (daten)
>> vda3 (swap)
>
> In diesem Fall sieht die virtuelle Platte SO aus:
>
> vda1 (boot)
> vda2 (eis1)
> vda3 (daten)
> vda4 (swap)
>
> Das Umwandeln der fstab hatte auch auf diesem Rechner problemlos
> geklappt, booten war o.k.
>
> Was kann ich noch für Informationen liefern, um den Fehler zu finden ?
>
> Beide eis1 sind auf (jeweils) auf einem Proxmox der Version 5
> installiert, der eis1-Kernel ist die VIRT-Version (klar).

Es fehlt unter dieser Umgebung /dev/disk/by-id.

--
Gruss Marcus


Gruß Marcus
Re: [e1] eiskernel 3.46.0 (Status 'stable') verfc3bcgbar - 32e16er Kernel fc3bcr eisfair-1 [Beitrag #73389 ist eine Antwort auf Beitrag #73385] Tue, 13 August 2019 18:12 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Marcus Roeckrath ist gerade offline  Marcus Roeckrath
Beiträge: 12524
Registriert: August 2010
Senior Member
Hallo Uwe,

Uwe Kunze wrote:

>> Cannot convert boot device /dev/vda to /dev/disk/by-id/!
>
> Ich habe mal auf den virtuellen eis1 blkid verwendet, um die UUIDs
> auszulesen ... das funktioniert.
>
> Als Beispiel:
>
> Für /dev/vda erhalte ich
> PTUUID="123e1234" PTTYPE="dos"
>
> Für /dev/vda1 erhalte ich
> LABEL="eis" UUID="..." TYPE="ext4" PTTYPE="dos" PARTUUID="123e1234-01"

Es fehlt /dev/disk/by-id!

--
Gruss Marcus


Gruß Marcus
Re: [e1] eiskernel 3.46.0 (Status 'stable') verfügbar - 3.16er Kernel für eisfair-1 [Beitrag #73390 ist eine Antwort auf Beitrag #73388] Tue, 13 August 2019 18:22 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Uwe Kunze ist gerade offline  Uwe Kunze
Beiträge: 778
Registriert: August 2010
Senior Member
Hi Marcus,

> Es fehlt unter dieser Umgebung /dev/disk/by-id.

Nein, gibts.
Ist ein einziges Device drin, keine (virtuelle) HDD, sondern ein
(virtuelles) DVD-Laufwerk (@ata-QEMU_DVD-ROM_QM00003) und verweist auf
.../../hdc

Warum ist die Platte nicht in /dev/disk/by-id aufgelistet ... oder
anders gefragt: wie bekommt man sie dort rein ?

Ich hatte vor etlichen Wochen schonmal so eine ähliche Frage hier
gestellt ... kann mich aber nicht mehr genau erinnern .... muss den
Thread mal suchen ...

Gruß Uwe
Re: [e1] eiskernel 3.46.0 (Status 'stable') verfügbar - 3.16er Kernel für eisfair-1 [Beitrag #73391 ist eine Antwort auf Beitrag #73390] Tue, 13 August 2019 18:39 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Marcus Roeckrath ist gerade offline  Marcus Roeckrath
Beiträge: 12524
Registriert: August 2010
Senior Member
Hallo Uwe,

Uwe Kunze wrote:

>> Es fehlt unter dieser Umgebung /dev/disk/by-id.
>
> Nein, gibts.
> Ist ein einziges Device drin, keine (virtuelle) HDD, sondern ein
> (virtuelles) DVD-Laufwerk (@ata-QEMU_DVD-ROM_QM00003) und verweist auf
> ../../hdc

Zumindest fehlt ein Eintrag für deine Platte vda.

Wenn das durch den Virtualisierer nicht durchgereicht wird, kann auch udev
dafür keinen Eintrag generieren.

--
Gruss Marcus


Gruß Marcus
Re: [e1] eiskernel 3.46.0 (Status 'stable') verfügbar - 3.16er Kernel für eisfair-1 [Beitrag #73393 ist eine Antwort auf Beitrag #73391] Tue, 13 August 2019 19:13 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Uwe Kunze ist gerade offline  Uwe Kunze
Beiträge: 778
Registriert: August 2010
Senior Member
Hi Marcus,

> Zumindest fehlt ein Eintrag für deine Platte vda.
>
> Wenn das durch den Virtualisierer nicht durchgereicht wird, kann auch udev
> dafür keinen Eintrag generieren.

ein bischen "unbefriedigend" ist diese Antwort zunächst schon.

Unter PROXMOX (Debian mit QEMU und KVM) laufen bei mir verschiedenste
Linux-Distris ... und ausgerechnet eisfair soll als (mir bekanntes
einziges) OS an dieser Stelle plötzlich nicht (mehr) unterstützt werden ?

Wenn udev keinen Eintrag generieren kann ... wer (bzw. wie) dann ?

Gruß Uwe
Re: [e1] eiskernel 3.46.0 (Status 'stable') verfc3bcgbar - 32e16er Kernel fc3bcr eisfair-1 [Beitrag #73394 ist eine Antwort auf Beitrag #73393] Tue, 13 August 2019 19:22 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Marcus Roeckrath ist gerade offline  Marcus Roeckrath
Beiträge: 12524
Registriert: August 2010
Senior Member
Hallo Uwe,

Uwe Kunze wrote:

>> Zumindest fehlt ein Eintrag für deine Platte vda.
>>
>> Wenn das durch den Virtualisierer nicht durchgereicht wird, kann auch
>> udev dafür keinen Eintrag generieren.
>
> ein bischen "unbefriedigend" ist diese Antwort zunächst schon.
>
> Unter PROXMOX (Debian mit QEMU und KVM) laufen bei mir verschiedenste
> Linux-Distris ... und ausgerechnet eisfair soll als (mir bekanntes
> einziges) OS an dieser Stelle plötzlich nicht (mehr) unterstützt werden ?

Gib es in /dev/disk/by-id einen Eintrag für eine vda in den anderen Distris?

> Wenn udev keinen Eintrag generieren kann ... wer (bzw. wie) dann ?

udev generiert Devices die es zu Gesicht bekommt, also vom Kernel gemeldet
bekommt.

Ich arbeite nicht mit virtualisierten Systemen, aber ich vermute, dass die
Virtualisierungschicht dem gastsystem kein vda meldet.

--
Gruss Marcus


Gruß Marcus
Re: [e1] eiskernel 3.46.0 (Status 'stable') verfc3bcgbar - 32e16er Kernel fc3bcr eisfair-1 [Beitrag #73395 ist eine Antwort auf Beitrag #73394] Tue, 13 August 2019 19:46 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Uwe Kunze ist gerade offline  Uwe Kunze
Beiträge: 778
Registriert: August 2010
Senior Member
Hallo Marcus,

> udev generiert Devices die es zu Gesicht bekommt, also vom Kernel gemeldet
> bekommt.
>
> Ich arbeite nicht mit virtualisierten Systemen, aber ich vermute, dass die
> Virtualisierungschicht dem gastsystem kein vda meldet.

habe DAS HIER gefunden:
https://forum.proxmox.com/threads/info-zu-virtio-scsi.31095/

Den (virtuellen) Controllertyp ändern (VirtIO nach VirtIO-SCSI), um die
Laufwerke als /dev/sdx statt /dev/vdx anzusprechen, könnte helfen.

Gibts da nicht noch 'ne andere, eisfair-basierte Lösungsmöglichkeit ?
Ich habe mehrere entfernt befindliche eisfair laufen ... bleibt da
nichts übrig, als vor Ort den Proxmox-Kram und anschließend jeden
einzelnen eisfair umzustricken ?

Ich bin doch hier nicht der Einzige, der eisfair unter Proxmox mit dem
VirtIO-Controller laufen hat ?!

Gruß Uwe
Re: [e1] eiskernel 3.46.0 (Status 'stable') verfc3bcgbar - 32e16er Kernel fc3bcr eisfair-1 [Beitrag #73397 ist eine Antwort auf Beitrag #73395] Tue, 13 August 2019 19:58 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Detlef Paschke ist gerade offline  Detlef Paschke
Beiträge: 1105
Registriert: August 2010
Senior Member
Am 13.08.2019 um 19:46 schrieb Uwe Kunze:

Hallo Uwe,

> Ich bin doch hier nicht der Einzige, der eisfair unter Proxmox mit dem
> VirtIO-Controller laufen hat ?!

ich auch, aber einen Eis64.
Habe das letzte Kernelupdate aber aus Gründen noch nicht installiert.

Ich sehe aber auch nichts, was Probleme bereiten könnte:

eisfair64 # ls -l /dev/disk/*
/dev/disk/by-id:
total 0
lrwxrwxrwx 1 root root 9 Aug 11 04:01 ata-QEMU_DVD-ROM_QM00003 -> ../../hdc
lrwxrwxrwx 1 root root 9 Aug 11 04:01
scsi-0QEMU_QEMU_HARDDISK_drive-scsi0 -> ../../sda
lrwxrwxrwx 1 root root 10 Aug 11 04:01
scsi-0QEMU_QEMU_HARDDISK_drive-scsi0-part1 -> ../../sda1
lrwxrwxrwx 1 root root 10 Aug 11 04:01
scsi-0QEMU_QEMU_HARDDISK_drive-scsi0-part2 -> ../../sda2
lrwxrwxrwx 1 root root 10 Aug 11 04:01
scsi-0QEMU_QEMU_HARDDISK_drive-scsi0-part3 -> ../../sda3
lrwxrwxrwx 1 root root 9 Aug 11 04:01
scsi-0QEMU_QEMU_HARDDISK_drive-scsi1 -> ../../sdb
lrwxrwxrwx 1 root root 10 Aug 11 04:01
scsi-0QEMU_QEMU_HARDDISK_drive-scsi1-part1 -> ../../sdb1
lrwxrwxrwx 1 root root 9 Aug 11 04:01
scsi-0QEMU_QEMU_HARDDISK_drive-scsi2 -> ../../sdc
lrwxrwxrwx 1 root root 10 Aug 11 04:01
scsi-0QEMU_QEMU_HARDDISK_drive-scsi2-part1 -> ../../sdc1
lrwxrwxrwx 1 root root 9 Aug 11 04:01
scsi-0QEMU_QEMU_HARDDISK_drive-scsi3 -> ../../sdd
lrwxrwxrwx 1 root root 10 Aug 11 04:01
scsi-0QEMU_QEMU_HARDDISK_drive-scsi3-part1 -> ../../sdd1
lrwxrwxrwx 1 root root 9 Aug 11 04:01
scsi-0QEMU_QEMU_HARDDISK_drive-scsi4 -> ../../sde
lrwxrwxrwx 1 root root 10 Aug 11 04:01
scsi-0QEMU_QEMU_HARDDISK_drive-scsi4-part1 -> ../../sde1
lrwxrwxrwx 1 root root 9 Aug 11 04:01
scsi-0QEMU_QEMU_HARDDISK_drive-scsi5 -> ../../sdf
lrwxrwxrwx 1 root root 10 Aug 11 04:01
scsi-0QEMU_QEMU_HARDDISK_drive-scsi5-part1 -> ../../sdf1

Alle Laufwerke sind per VirtIO SCSI single durch gereicht. Sigle weil es
mit einem VirtIO SCSI für alle Platten immer wieder mal Probleme mit der
Reihenfolge geben kann. Hat jede Platte ihren eigenen Controller umgeht
man dies.

Wenn Du andere Infos brauchst... gern sagen. Ich denke, das Kernelupdate
mache ich morgen soweit ich Zeit finde.

> Gruß Uwe

Viele Grüße
Detlef Paschke

--
registered Fli4l-User #00000209
Das "Zitat des Augenblicks" gibt es nur auf
http://www.schabau.goip.de
Re: [e1] eiskernel 3.46.0 (Status 'stable') verfc3bcgbar - 32e16er Kernel fc3bcr eisfair-1 [Beitrag #73398 ist eine Antwort auf Beitrag #73395] Tue, 13 August 2019 20:02 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Marcus Roeckrath ist gerade offline  Marcus Roeckrath
Beiträge: 12524
Registriert: August 2010
Senior Member
Hallo Uwe,

Uwe Kunze wrote:

>> udev generiert Devices die es zu Gesicht bekommt, also vom Kernel
>> gemeldet bekommt.
>>
>> Ich arbeite nicht mit virtualisierten Systemen, aber ich vermute, dass
>> die Virtualisierungschicht dem gastsystem kein vda meldet.
>
> habe DAS HIER gefunden:
> https://forum.proxmox.com/threads/info-zu-virtio-scsi.31095/
>
> Den (virtuellen) Controllertyp ändern (VirtIO nach VirtIO-SCSI), um die
> Laufwerke als /dev/sdx statt /dev/vdx anzusprechen, könnte helfen.
>
> Gibts da nicht noch 'ne andere, eisfair-basierte Lösungsmöglichkeit ?
> Ich habe mehrere entfernt befindliche eisfair laufen ... bleibt da
> nichts übrig, als vor Ort den Proxmox-Kram und anschließend jeden
> einzelnen eisfair umzustricken ?

Der Kernel kann nur das melden, was ihm der Host mitteilt.

Daraus macht dann der udev schöne Dinge.

Gibt es eigentlich /dev/vda?

Wenn ja, wird die Info zu dieser "Hardware" nicht ausreichen, um
einen /dev/disk/by-id zu erstellen.

Was kann als der Gast dafür, wenn er keine (ausreichenden) Infos hat.

> Ich bin doch hier nicht der Einzige, der eisfair unter Proxmox mit dem
> VirtIO-Controller laufen hat ?!

Bei XEN mit seinem /dev/xvda fehlt auch /dev/disk/by-id. Dafür hat IMHO
Thomas eine Ausnahme eingebaut, die auf diesen Systemen die Konervertierung
unterläßt.

Das mag zunächst noch eine Lösung sein, aber mit einer neuen Kernelserie
kann das problematisch werden.

Kannst du mal schreiben, wie /dev/disk/by-id unter einem anderen Gast
aussieht?

--
Gruss Marcus


Gruß Marcus
Re: [e1] eiskernel 3.46.0 (Status 'stable') verfügbar - 3.16er Kernel für eisfair-1 [Beitrag #73399 ist eine Antwort auf Beitrag #73397] Tue, 13 August 2019 20:04 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Marcus Roeckrath ist gerade offline  Marcus Roeckrath
Beiträge: 12524
Registriert: August 2010
Senior Member
Hallo Detlef,

Detlef Paschke wrote:

> lrwxrwxrwx 1 root root 9 Aug 11 04:01
> scsi-0QEMU_QEMU_HARDDISK_drive-scsi0 -> ../../sda
>
> Alle Laufwerke sind per VirtIO SCSI single durch gereicht. Sigle weil es
> mit einem VirtIO SCSI für alle Platten immer wieder mal Probleme mit der
> Reihenfolge geben kann. Hat jede Platte ihren eigenen Controller umgeht
> man dies.

Uwe benutzt VirtIO und nicht VirtIO-SCSI.

--
Gruss Marcus


Gruß Marcus
Re: [e1] eiskernel 3.46.0 (Status 'stable') verfc3bcgbar - 32e16er Kernel fc3bcr eisfair-1 [Beitrag #73400 ist eine Antwort auf Beitrag #73398] Tue, 13 August 2019 20:29 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Uwe Kunze ist gerade offline  Uwe Kunze
Beiträge: 778
Registriert: August 2010
Senior Member
>> Gibts da nicht noch 'ne andere, eisfair-basierte Lösungsmöglichkeit ?

> Bei XEN mit seinem /dev/xvda fehlt auch /dev/disk/by-id. Dafür hat IMHO
> Thomas eine Ausnahme eingebaut, die auf diesen Systemen die Konervertierung
> unterläßt.
Re: [e1] eiskernel 3.46.0 (Status 'stable') verfügbar - 3.16er Kernel für eisfair-1 [Beitrag #73401 ist eine Antwort auf Beitrag #73350] Tue, 13 August 2019 22:39 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Alex Busam ist gerade offline  Alex Busam
Beiträge: 195
Registriert: July 2010
Senior Member
Moving /boot/initrd.gz to /boot/old-initrd.gz ...
Creating initramfs ...
New complete SCSI/SATA/PATA and dependend module(s) for initramfs:
scsi_mod
sd_mod
vmw_pvscsi
libata
ata_piix
pata_acpi
libahci
ahci
Copying sbinfiles:
Copying /sbin/insmod to /tmp/initrd_mount.mkERby1qIp/sbin.
Done.
Copying libraries:
Copying /lib64/ld-linux-x86-64.so.2 to /tmp/initrd_mount.mkERby1qIp/lib64.
Copying /lib64/libc.so.6 to /tmp/initrd_mount.mkERby1qIp/lib64.
Copying /lib64/libdl.so.2 to /tmp/initrd_mount.mkERby1qIp/lib64.
Copying /lib64/libpthread.so.0 to /tmp/initrd_mount.mkERby1qIp/lib64.
Copying /lib64/libz.so.1 to /tmp/initrd_mount.mkERby1qIp/lib64.
Copying /usr/lib64/libcrypto.so.1.1 to
/tmp/initrd_mount.mkERby1qIp/usr/lib64.
Copying /usr/lib64/liblzma.so.5 to /tmp/initrd_mount.mkERby1qIp/usr/lib64.
Done.
Running in virtual environment, don't trying to add microcode updates ...
Installing new initrd.gz to /boot/initrd.gz ...
Installing new kernel to /boot/kernel ...
Saving old /etc/lilo.conf to /etc/lilo.conf.OLD ...
Kernel 3.16.69-eisfair-64 from fallback list is running ...
No fallback for kernel 3.16.69-eisfair-64 exist, creating fallback ...
Copying /boot/old-kernel to /boot/kernel-3.16.69-VIRT ...
Copying /boot/old-initrd.gz to /boot/initrd-3.16.69-VIRT.gz ...
3.16.69-VIRT backup is using 5793 of 25880 blocks in /boot.

Cannot convert boot device /dev/sda to /dev/disk/by-id/!


Restoring your old kernel configuration ...
Added eis *
Done.
Kernel update failed!
Installation canceled by /tmp/install.sh: eiskernel-virt (3.46.0)!
Failed to install: eiskernel-virt (3.46.0)!
error: installation aborted!

Press ENTER to continue



Habe auch keinen Erfolg! Ist ein e64 auf ESXi 6.5.
Was kann ich tun?

Viele Grüße
Alex
Re: [e1] eiskernel 3.46.0 (Status 'stable') verfc3bcgbar - 32e16er Kernel fc3bcr eisfair-1 [Beitrag #73402 ist eine Antwort auf Beitrag #73401] Tue, 13 August 2019 22:52 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Marcus Roeckrath ist gerade offline  Marcus Roeckrath
Beiträge: 12524
Registriert: August 2010
Senior Member
Hallo Alex,

Alex Busam wrote:

> Cannot convert boot device /dev/sda to /dev/disk/by-id/!

ls -l /dev/disk/by-id

--
Gruss Marcus


Gruß Marcus
Re: [e1] eiskernel 3.46.0 (Status 'stable') verfügbar - 3.16er Kernel für eisfair-1 [Beitrag #73403 ist eine Antwort auf Beitrag #73399] Tue, 13 August 2019 23:26 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hilmar Böhm ist gerade offline  Hilmar Böhm
Beiträge: 520
Registriert: July 2013
Ort: Köln
Senior Member
Hallo Marcus,
Hallo Detlef,

Am 13.08.19 um 20:04 schrieb Marcus Roeckrath:
> Uwe benutzt VirtIO und nicht VirtIO-SCSI.
aber das genau scheint mir Problem mit den vda-Devices zu sein.

Wir hatten, wenn ich mir recht erinnere, vor einiger Zeit hier genau dieses Problem mit dem VirtIO vs. SCSI-VirtIO diskutiert.
Und wenn ich Tom richtig verstanden habe, dann werden VirtIO-Datenträger unter Eisfair nicht unterstützt, da es dafür keinen
geeigneten Treiber im System gibt. Solche würde auch nicht bereit gestellt werden, stattdessen sollte auf den Bustyp SCSI
umgestellt und als virtuelle Gerätesteuerung/Controller VirtIO-SCSI eingerichtet werden. Der Treiber dafür ist in Eisfair
enthalten: /lib/modules/3.16.70-eisfair-64-VIRT/kernel/drivers-scsi/virtio-scsi.ko

Ich verwende auch KVM als Virtualisierer und "virt-manager" als Config-App auf dem Host (Deb10). Dort wird eine vDisk
standardmäßig als IDE-Datenträger eingerichtet, den man aber nachträglich in einen "SCSI-Datenträger n" umkonfigurieren kann.
Danach muß man allerdings noch unter "+Gerät hinzufügen" einen entsprechenden Controller ("Steuerung", m.E. irreführende
Bezeichnung) erstellen mit Typ: SCSI und Modell: _Virtio-SCSI_. Dann wird die vDisk als SCSI-Platte präsentiert und mit einem
VirtIO-Treiber angesprochen. Das Device unter Eisfair ist ein _sda_ - Device.

Bei meiner E64-VM sieht das Verzeichnis /dev/disk/by-id/ so aus:
---
lrwxrwxrwx 1 root root 9 Aug 13 22:40 ata-QEMU_DVD-ROM_QM00002 -> ../../hdb
lrwxrwxrwx 1 root root 9 Aug 13 22:40 scsi-0QEMU_QEMU_HARDDISK_drive-scsi0-0-0-0 -> ../../sda
lrwxrwxrwx 1 root root 10 Aug 13 22:40 scsi-0QEMU_QEMU_HARDDISK_drive-scsi0-0-0-0-part1 -> ../../sda1
lrwxrwxrwx 1 root root 10 Aug 13 22:40 scsi-0QEMU_QEMU_HARDDISK_drive-scsi0-0-0-0-part2 -> ../../sda2
lrwxrwxrwx 1 root root 10 Aug 13 22:40 scsi-0QEMU_QEMU_HARDDISK_drive-scsi0-0-0-0-part3 -> ../../sda3
---

Die betreffenden stellen in der lilo.conf nach der Konvertiertung sieht so aus.
---
disk = /dev/sda
bios = 0x80
#boot = /dev/sda
boot = /dev/disk/by-id/scsi-0QEMU_QEMU_HARDDISK_drive-scsi0-0-0-0 <======
....
image = /boot/kernel
#root = /dev/sda3
root = "UUID=54049c33-47f4-4637-8400-9009b25bc2b2"
....
image = /boot/old-kernel
#root = /dev/sda3
root = "UUID=54049c33-47f4-4637-8400-9009b25bc2b2"
....
image = /boot/kernel-3.16.69-VIRT
#root = /dev/sda3
root = "UUID=54049c33-47f4-4637-8400-9009b25bc2b2"
....
---

Warum das System bei Detlef trotzdem mit vda-Devices funktioniert hat, entzieht sich meiner Kenntnis...
Ich würde nachträglich auf dem Host für die Eisfair-Config bei den vDisks den Bustyp SCSI (statt VirtIO) und als "Steuerung"
(vController) VirtIO-SCSI einrichten und _vor_ der Konvertierung natürlich die lilo.conf anpassen (vda --> sda).

Seitdem ich Eisfair-VM's mit SCSI-vDisks und VirtIO-SCSI betreibe habe ich keine Probleme mehr. (Das CD-ROM sollte aber btw.
immer ein IDE-Device sein!). Die Konvertierung meiner E64-VM's und meines nativen E1-Systems aus UUID und Disk-ID verliefen bei
mir völlig problemlos!

Entschuldigt bitte, wenn ich zu oberlehrerhaft rüberkommen sollte oder nur Unsinn rede... :)

Grüße. / Hilmar.
Re: [e1] eiskernel 3.46.0 (Status 'stable') verfc3bcgbar - 32e16er Kernel fc3bcr eisfair-1 [Beitrag #73404 ist eine Antwort auf Beitrag #73402] Wed, 14 August 2019 08:21 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Alex Busam ist gerade offline  Alex Busam
Beiträge: 195
Registriert: July 2010
Senior Member
Am 13.08.2019 um 22:52 schrieb Marcus Roeckrath:
> Hallo Alex,
>
> Alex Busam wrote:
>
>> Cannot convert boot device /dev/sda to /dev/disk/by-id/!
>
> ls -l /dev/disk/by-id
>

ls -l /dev/disk/by-id
total 0
lrwxrwxrwx 1 root root 9 Aug 13 22:44
ata-VMware_Virtual_SATA_CDRW_Drive_00000000000000000001 -> ../../sr0

d.h. das ide-CD-Laufwerk macht das Problem? Reicht kurzzeitiges Entfernen?

Grüße Alex
Re: [e1] eiskernel 3.46.0 (Status 'stable') verfc3bcgbar - 32e16er Kernel fc3bcr eisfair-1 [Beitrag #73405 ist eine Antwort auf Beitrag #73404] Wed, 14 August 2019 09:43 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Marcus Roeckrath ist gerade offline  Marcus Roeckrath
Beiträge: 12524
Registriert: August 2010
Senior Member
Hallo Alex,

Alex Busam wrote:

>>> Cannot convert boot device /dev/sda to /dev/disk/by-id/!
>>
>> ls -l /dev/disk/by-id
>>
>
> ls -l /dev/disk/by-id
> total 0
> lrwxrwxrwx 1 root root 9 Aug 13 22:44
> ata-VMware_Virtual_SATA_CDRW_Drive_00000000000000000001 -> ../../sr0
>
> d.h. das ide-CD-Laufwerk macht das Problem? Reicht kurzzeitiges Entfernen?

Nein, es fehlt ein Link auf ../../sda für die "ganze" virtuelle Platte.

IMHO wird vom Host eben die komplette Platte garnicht an den Client
gemeldet/durchgereicht.

--
Gruss Marcus


Gruß Marcus
Re: [e1] eiskernel 3.46.0 (Status 'stable') verfügbar - 3.16er Kernel für eisfair-1 [Beitrag #73406 ist eine Antwort auf Beitrag #73403] Wed, 14 August 2019 11:11 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Detlef Paschke ist gerade offline  Detlef Paschke
Beiträge: 1105
Registriert: August 2010
Senior Member
Am 13.08.2019 um 23:26 schrieb Hilmar Böhm:
> Hallo Marcus,
> Hallo Detlef,

Hallo Hilmar,

> Warum das System bei Detlef trotzdem mit vda-Devices funktioniert hat, entzieht sich meiner Kenntnis...
> Ich würde nachträglich auf dem Host für die Eisfair-Config bei den vDisks den Bustyp SCSI (statt VirtIO) und als "Steuerung"
> (vController) VirtIO-SCSI einrichten und _vor_ der Konvertierung natürlich die lilo.conf anpassen (vda --> sda).

ich glaube, da gab ist eine Verwechselung.
Bei mir läuft es seit Anfang an auf VirtIO-SCSI bzw. nach anfänglichen
Schwierigkeiten, da Platten nach dem Start nicht immer die richtige
Reihenfolge hatten, mit VirtIO-SCSI single.
Ich bin ohnehin ein alter SCSI Fanatiker, selbst Hardwaremäßig setze ich
für meinen Server noch auf SCSI. :-)

Die vda-Devices kamen oder kommen bei Uwe zum Einsatz.
Ich meine aber, eine Umstellung auf VirtIO-SCSI sollte doch recht
einfach machbar sein, wenn dem nicht entgegen steht.
Die VirtIO-SCSI Module in Eisfair per modprobe laden, den Kernel drüber
installieren runter fahren, in Proxmox auf VirtIO-SCSI (single)
umstellen und neu starten.
Habe ich hier schon mehrfach gemacht, als ich zu Anfang den für mich
geeignetsten Controller gesucht habe.

>
> Grüße. / Hilmar.
>

Viele Grüße
Detlef Paschke

--
registered Fli4l-User #00000209
Das "Zitat des Augenblicks" gibt es nur auf
http://www.schabau.goip.de
Re: [e1] eiskernel 3.46.0 (Status 'stable') verfc3bcgbar - 32e16er Kernel fc3bcr eisfair-1 [Beitrag #73407 ist eine Antwort auf Beitrag #73405] Wed, 14 August 2019 13:52 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Alex Busam ist gerade offline  Alex Busam
Beiträge: 195
Registriert: July 2010
Senior Member
>
> Nein, es fehlt ein Link auf ../../sda für die "ganze" virtuelle Platte.
>
> IMHO wird vom Host eben die komplette Platte garnicht an den Client
> gemeldet/durchgereicht.
>

Ich hatte bei der Installation eine extra daten-Partition ausgewählt.
Dann aber in einem zweiten Schritt diese wieder gelöscht und die primäre
aus die volle Festplatte ausgedehnt (partedmagic)

meine fstat enthält die UUIDs
UUID=3d91a65a-5118-4226-b350-e9b75e381149 / ext4
defaults,errors=remount-ro 0 1
UUID=0325b0d6-610e-484a-8779-8d7073dcc182 /boot ext4
defaults,errors=remount-ro 0 1
UUID=f5320917-673e-440d-a648-135c759c2ee7 none swap sw 0 0
proc /proc proc defaults 0 0
/dev/fd0 /media/floppy auto defaults,user,noauto 0 0
/dev/cdrom /media/cdrom iso9660 defaults,ro,user,noauto 0 0
devpts /dev/pts devpts defaults,gid=5,mode=620 0 0
/sys /sys sysfs defaults 0 0
UUID=96441b4b-9e15-41b6-b620-b5ece2c380fb /data/vol-k ext4
defaults,errors=remount-ro 0 2
UUID=53baf845-f6f4-4851-a2bb-2c60505a6ed1 /data/vol-l ext4
defaults,errors=remount-ro 0 2
UUID=435c5ad4-d537-4a2e-95cd-b7f24de13372 /data/vol-m ext4
defaults,errors=remount-ro 0 2
UUID=7e408ac7-1ab9-4353-af53-5bb2c133fa38 /data/vol-dvd ext4
defaults,errors=remount-ro 0 2
UUID=073ba1e8-506d-4c53-bd20-d4590896031e /data/vol-bac ext4
defaults,errors=remount-ro 0 2
tmpfs /dev/shm tmpfs rw,nosuid,nodev 0 0
tmpfs /run tmpfs defaults 0 0
devtmpfs /dev devtmpfs mode=0755,nosuid 0 0

Was kann ich tun?
Hab noch eine Zusatzfrage: vol-bac hat ich auch einem extra Data-Store
des esxi. Um ein Backup "mal schnell" zu starten muss ich immer basteln,
weil die festplatte dort nicht mitgesichert wird und erstmal nicht zur
Verfügung steht. (das ist ein Volume für storebackup, mein erstes Netz
meiner Backupstrategie, mit 2x tgl. Sicherungen)
Kann ich die in der fstat als "mounten falls verfügbar" kennzeichnen?
Oder wie würdet ihr das lösen?

Viele Grüße
Alex
Re: [e1] eiskernel 3.46.0 (Status 'stable') verfügbar - 3.16er Kernel für eisfair-1 [Beitrag #73408 ist eine Antwort auf Beitrag #73406] Wed, 14 August 2019 13:53 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hilmar Böhm ist gerade offline  Hilmar Böhm
Beiträge: 520
Registriert: July 2013
Ort: Köln
Senior Member
Hallo Detlef,

Am 14.08.19 um 11:11 schrieb Detlef Paschke:
> ich glaube, da gab ist eine Verwechselung.
ja, offensichtlich. Sorry! :-)

> in Proxmox auf VirtIO-SCSI (single) umstellen
Diese Einstellung "single" kenne ich beim virt-manager gar nicht.
Ich richte nur 1x einen VirtIO-SCSI Controler einen, der dann (offensichtlich) dann für alle virtuellen SCSI-Devices gilt.
Oder habe ich das falsch verstanden?

Gruß./Hilmar.
Re: [e1] eiskernel 3.46.0 (Status 'stable') verfügbar - 3.16er Kernel für eisfair-1 [Beitrag #73409 ist eine Antwort auf Beitrag #73407] Wed, 14 August 2019 14:30 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Marcus Roeckrath ist gerade offline  Marcus Roeckrath
Beiträge: 12524
Registriert: August 2010
Senior Member
Hallo Alex,

Alex Busam wrote:

>> Nein, es fehlt ein Link auf ../../sda für die "ganze" virtuelle Platte.
>>
>> IMHO wird vom Host eben die komplette Platte garnicht an den Client
>> gemeldet/durchgereicht.
>
> Ich hatte bei der Installation eine extra daten-Partition ausgewählt.
> Dann aber in einem zweiten Schritt diese wieder gelöscht und die primäre
> aus die volle Festplatte ausgedehnt (partedmagic)

Partitionen und die gesamte Platte sind zwei paar Schuhe.

> meine fstat enthält die UUIDs

Weil dort Partitionen eingetragen werden: z. B. sda1, sda2, ...

In die lilo.conf gehört aber dann ein Eintrag für z. B. sda.

Wenn es dafür aber keinen Link in /dev/disk/by-id gibt, kann Thomas das auch
nicht in die lilo.conf eintragen.

> Was kann ich tun?

Mal sehen, was Thomas dazu sagt.

Hast du auch eine andere Distri in gleicher Weise virtualisiert?

Gibt es dort einen Link in /dev/disk/by-id für die Platte?

> Hab noch eine Zusatzfrage: vol-bac hat ich auch einem extra Data-Store
> des esxi. Um ein Backup "mal schnell" zu starten muss ich immer basteln,
> weil die festplatte dort nicht mitgesichert wird und erstmal nicht zur
> Verfügung steht. (das ist ein Volume für storebackup, mein erstes Netz
> meiner Backupstrategie, mit 2x tgl. Sicherungen)
> Kann ich die in der fstat als "mounten falls verfügbar" kennzeichnen?
> Oder wie würdet ihr das lösen?

Ich mounte Backup-Drive/Devices immer erst zum Backup, also z. : im
Backupskript.

--
Gruss Marcus


Gruß Marcus
Re: [e1] eiskernel 3.46.0 (Status 'stable') verfügbar - 3.16er Kernel für eisfair-1 [Beitrag #73410 ist eine Antwort auf Beitrag #73408] Wed, 14 August 2019 14:32 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Marcus Roeckrath ist gerade offline  Marcus Roeckrath
Beiträge: 12524
Registriert: August 2010
Senior Member
Hallo Hilmar,

Hilmar Böhm wrote:

>> ich glaube, da gab ist eine Verwechselung.
> ja, offensichtlich. Sorry! :-)

Das Jungvolk nimmt auf uns alte Säcke auch lkeine mentale Rücksicht mehr.

--
Gruss Marcus


Gruß Marcus
Re: [e1] eiskernel 3.46.0 (Status 'stable') verfügbar - 3.16er Kernel für eisfair-1 [Beitrag #73412 ist eine Antwort auf Beitrag #73403] Wed, 14 August 2019 14:47 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hilmar Böhm ist gerade offline  Hilmar Böhm
Beiträge: 520
Registriert: July 2013
Ort: Köln
Senior Member
Am 13.08.19 um 23:26 schrieb Hilmar Böhm:
> (Das CD-ROM sollte aber btw.
> immer ein IDE-Device sein!).
Sorry, das ist so nicht korrekt.
Besser: Das CD-ROM Device muss bei der Erstinstallation (als VM unter KVM/Virt-Manager) immer als IDE-Device eingerichtet
werden. Sonst läuft die Installation auf den den Fehler: "IDE-CDROM not found" und als Folgefehler "*** ERROR: opt.tgz not found
or RAMSIZE to*o* small" und Abbruch.
Man kann den Bustyp des CD-ROM Device nachträglich auf SCSI (VirtIO-SCSI) umstellen.
Gruß. / Hilmar
Re: [e1] eiskernel 3.46.0 (Status 'stable') verfügbar - 3.16er Kernel für eisfair-1 [Beitrag #73420 ist eine Antwort auf Beitrag #73406] Wed, 14 August 2019 18:30 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Uwe Kunze ist gerade offline  Uwe Kunze
Beiträge: 778
Registriert: August 2010
Senior Member
Hi Detlef,

> Die vda-Devices kamen oder kommen bei Uwe zum Einsatz.

sind im Einsatz ;-)

> Ich meine aber, eine Umstellung auf VirtIO-SCSI sollte doch recht
> einfach machbar sein, wenn dem nicht entgegen steht.
> Die VirtIO-SCSI Module in Eisfair per modprobe laden, den Kernel drüber
> installieren runter fahren, in Proxmox auf VirtIO-SCSI (single)
> umstellen und neu starten.
> Habe ich hier schon mehrfach gemacht, als ich zu Anfang den für mich
> geeignetsten Controller gesucht habe.

ja ... die Vorgehensweise ist klar.

Problem ist nur:
Es ist nicht EIN Proxmox, sondern mehrere.
Auf jedem Proxmox läuft nicht EIN eisfair, sondern mehrere.
Die Proxmoxe stehen nicht in EINEM Serverraum, sondern in mehreren ...
über gut 100km verteilt.
Das WEB-GUI der Proxmoxe ist (aus Sicherheitsgründen) nicht übers
Internet erreichbar.

Ein tierischer Aufwand :-(

Ich hoffe, dass Thomas mitliest und dieselbe Ausnahme wie für die XENs
einbaut ... oder eine Abfrage in das Kernelupdate einbaut, ob man die
lilo.conf umgeschrieben haben möchte.

Gruß Uwe
Re: [e1] eiskernel 3.46.0 (Status 'stable') verfügbar - 3.16er Kernel für eisfair-1 [Beitrag #73422 ist eine Antwort auf Beitrag #73420] Wed, 14 August 2019 19:00 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Detlef Paschke ist gerade offline  Detlef Paschke
Beiträge: 1105
Registriert: August 2010
Senior Member
Am 14.08.2019 um 18:30 schrieb Uwe Kunze:
> Hi Detlef,

Hallo Uwe,

> Problem ist nur:
> Es ist nicht EIN Proxmox, sondern mehrere.
> Auf jedem Proxmox läuft nicht EIN eisfair, sondern mehrere.
> Die Proxmoxe stehen nicht in EINEM Serverraum, sondern in mehreren ...
> über gut 100km verteilt.
> Das WEB-GUI der Proxmoxe ist (aus Sicherheitsgründen) nicht übers
> Internet erreichbar.
>
> Ein tierischer Aufwand :-(

wie ich schon schrub, "wenn nichts entgegen steht".
Da spricht ja zunächst einiges dafür, es auf eine andere Art und weise
zu versuchen.

> Gruß Uwe

Viele Grüße
Detlef Paschke

--
registered Fli4l-User #00000209
Das "Zitat des Augenblicks" gibt es nur auf
http://www.schabau.goip.de
Re: [e1] eiskernel 3.46.0 (Status 'stable') verfügbar - 3.16er Kernel für eisfair-1 [Beitrag #73424 ist eine Antwort auf Beitrag #73420] Wed, 14 August 2019 19:19 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Marcus Roeckrath ist gerade offline  Marcus Roeckrath
Beiträge: 12524
Registriert: August 2010
Senior Member
Hallo Uwe,

Uwe Kunze wrote:

>> Ich meine aber, eine Umstellung auf VirtIO-SCSI sollte doch recht
>> einfach machbar sein, wenn dem nicht entgegen steht.
>
> Ein tierischer Aufwand :-(
>
> Ich hoffe, dass Thomas mitliest und dieselbe Ausnahme wie für die XENs
> einbaut ... oder eine Abfrage in das Kernelupdate einbaut, ob man die
> lilo.conf umgeschrieben haben möchte.

Ob die Sonderbehandlung dann noch hilft, wenn wir auf eine neuere
Kernelserie wechseln, steht in den Sternen; eine Umstellung steht also
womöglich irgendwann im Raum.

--
Gruss Marcus


Gruß Marcus
Re: [e1] eiskernel 3.46.0 (Status 'stable') verfügbar - 3.16er Kernel für eisfair-1 [Beitrag #73429 ist eine Antwort auf Beitrag #73420] Wed, 14 August 2019 20:08 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Detlef Paschke ist gerade offline  Detlef Paschke
Beiträge: 1105
Registriert: August 2010
Senior Member
Am 14.08.2019 um 18:30 schrieb Uwe Kunze:
> Hi Detlef,

Hallo Uwe,

>> Die vda-Devices kamen oder kommen bei Uwe zum Einsatz.
>
> sind im Einsatz ;-)

nur aus Interesse, wie ist es eigentlich zu den vda Devices gekommen?
Wenn ich bei mir, bei Proxmox 5.4 schaue habe ich zwei LSI53C, einen
MegaRAID, die beiden VirtIO SCSI (single) und noch einen VMware PVSCSI.
Alles also SCSI bzw. SAS Controller.

Sind die vda Devices bei Dir aus einem älten System "herüber gewachsen"
oder woher kommen die.

> Gruß Uwe

Viele Grüße
Detlef Paschke

--
registered Fli4l-User #00000209
Das "Zitat des Augenblicks" gibt es nur auf
http://www.schabau.goip.de
Re: [e1] eiskernel 3.46.0 (Status 'stable') verfügbar - 3.16er Kernel für eisfair-1 [Beitrag #73431 ist eine Antwort auf Beitrag #73379] Wed, 14 August 2019 20:20 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Thomas Bork ist gerade offline  Thomas Bork
Beiträge: 2571
Registriert: July 2010
Senior Member
Am 13.08.2019 um 16:54 schrieb Uwe Kunze:

> auf meinem (virtualisierten) eis1 bricht das Kernel-Update mit folgender
> Fehlermeldung ab:
> Cannot convert boot device /dev/vda to /dev/disk/by-id/!

Ich finde es doch sehr verwunderlich, wie viele Leute hier Probleme mit
dem stabilen Kernel haben:

Ich bringe nicht umsonst vorher einen testing-Kernel heraus. Dieser ist
- wer hätte es gedacht - dazu da, den kommenden Kernel auf Probleme zu
TESTEN.

Gerade Leuten mit virtualisierten Systemen haben es ja nun besonders
einfach, nach einem Schnappschuss diesen testing-Kernel gefahrlos auf
Herz und Nieren zu prüfen und sich bei Problemen hier zu melden. Ihr
würdet Euch und mir viel Arbeit und Frust ersparen, wenn Ihr mit diesem
kleinen Aufwand etwas zu diesem Projekt beitragen würdet.

Danke!

--
der tom
[eisfair-team]


--
der tom
[eisfair-team]
Re: [e1] eiskernel 3.46.0 (Status 'stable') verfc3bcgbar - 32e16er Kernel fc3bcr eisfair-1 [Beitrag #73432 ist eine Antwort auf Beitrag #73397] Wed, 14 August 2019 20:23 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Thomas Bork ist gerade offline  Thomas Bork
Beiträge: 2571
Registriert: July 2010
Senior Member
Am 13.08.2019 um 19:58 schrieb Detlef Paschke:

> Alle Laufwerke sind per VirtIO SCSI single durch gereicht. Sigle weil es
> mit einem VirtIO SCSI für alle Platten immer wieder mal Probleme mit der
> Reihenfolge geben kann. Hat jede Platte ihren eigenen Controller umgeht
> man dies.

Die Konvertierung zu by-id und by-uuid soll doch gerade die Probleme mit
der Reihenfolge beheben. Uns bleibt auch keine andere Wahl, wenn die
neuen IDE-Treiber modularisiert von udev in nicht vorhersehbarer
Reihenfolge geladen werden...

--
der tom
[eisfair-team]


--
der tom
[eisfair-team]
Re: [e1] eiskernel 3.46.0 (Status 'stable') verfügbar - 3.16er Kernel für eisfair-1 [Beitrag #73433 ist eine Antwort auf Beitrag #73429] Wed, 14 August 2019 20:27 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Uwe Kunze ist gerade offline  Uwe Kunze
Beiträge: 778
Registriert: August 2010
Senior Member
Hallo Detlef,

> nur aus Interesse, wie ist es eigentlich zu den vda Devices gekommen?
> Wenn ich bei mir, bei Proxmox 5.4 schaue habe ich zwei LSI53C, einen
> MegaRAID, die beiden VirtIO SCSI (single) und noch einen VMware PVSCSI.
> Alles also SCSI bzw. SAS Controller.
>
> Sind die vda Devices bei Dir aus einem älten System "herüber gewachsen"
> oder woher kommen die.

Exakt.

Mein erster Proxmox hatte Versionsnummer 1.6 (mit einem 2er Kernel) ...
habe das ISO zum installieren noch da ;-)

Da gabs noch keine große Auswahl ... ich denke, VirtIO war der einzige
Controller, den es da gab und der (mit Linux-Clients) schneller lief als
ein virtueller IDE-Controller (der auch angeboten wurde).

Ich hab da später garnicht weiter drüber nachgedacht und per Default
immer VirtIO benutzt bzw. schon vorhandene Gäste geklont usw.

Gruß Uwe
Re: [e1] eiskernel 3.46.0 (Status 'stable') verfügbar - 3.16er Kernel für eisfair-1 [Beitrag #73434 ist eine Antwort auf Beitrag #73403] Wed, 14 August 2019 20:35 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Thomas Bork ist gerade offline  Thomas Bork
Beiträge: 2571
Registriert: July 2010
Senior Member
Am 13.08.2019 um 23:26 schrieb Hilmar Böhm:

> Wir hatten, wenn ich mir recht erinnere, vor einiger Zeit hier genau
> dieses Problem mit dem VirtIO vs. SCSI-VirtIO diskutiert. Und wenn ich
> Tom richtig verstanden habe, dann werden VirtIO-Datenträger unter
> Eisfair nicht unterstützt, da es dafür keinen geeigneten Treiber im
> System gibt. Solche würde auch nicht bereit gestellt werden, stattdessen
> sollte auf den Bustyp SCSI umgestellt und als virtuelle
> Gerätesteuerung/Controller VirtIO-SCSI eingerichtet werden. Der Treiber
> dafür ist in Eisfair enthalten:
> /lib/modules/3.16.70-eisfair-64-VIRT/kernel/drivers-scsi/virtio-scsi.ko

VirtIO-Datenträger werden m.E. von den IDE-Treibern unterstützt. Aber
genau diese IDE-Treiber fliegen in ihrer monolithischen Form (fest
eingebaut im Kernel) demnächst raus bzw. werden durch modularisierte
libata-basierende IDE-Treiber ersetzt. Ich habe im Moment noch keinerlei
Ahnung, wie sich das auf Systeme auswirkt, bei denen keine Konvertierung
auf by-id und by-uuid möglich ist, da by-id nicht existiert...

Aber das war nicht das eigentlich Problem beim 64-Bit-VIRT-Installer:
Hier hätte ein kompletter Codepfad für vda-Devices erstellt und getestet
werden müssen. Das mache ich nur, wenn ich die entsprechende Hard- und
Software dafür habe - habe ich aber nicht.
Deswegen habe ich einfach den SCSI-basierenden virtio-scsi ladbar
gemacht, der den schon vorhandenen und getesteten SCSI-Codepfad
verwendet. Damit konnte man dann endlich eisfair ohne Tricks auf
Virtualisierern installieren.

> Warum das System bei Detlef trotzdem mit vda-Devices funktioniert hat,
> entzieht sich meiner Kenntnis...

Das System wurde mit Tricks installiert - vda-Devices unterstützt unser
Installer nicht.

--
der tom
[eisfair-team]


--
der tom
[eisfair-team]
Re: [e1] eiskernel 3.46.0 (Status 'stable') verfügbar - 3.16er Kernel für eisfair-1 [Beitrag #73435 ist eine Antwort auf Beitrag #73420] Wed, 14 August 2019 20:37 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Thomas Bork ist gerade offline  Thomas Bork
Beiträge: 2571
Registriert: July 2010
Senior Member
Am 14.08.2019 um 18:30 schrieb Uwe Kunze:

> Ich hoffe, dass Thomas mitliest und dieselbe Ausnahme wie für die XENs
> einbaut ... oder eine Abfrage in das Kernelupdate einbaut, ob man die
> lilo.conf umgeschrieben haben möchte.

Siehe oben:
Eventuell lassen sich die Systeme nicht mehr booten, wenn der Kernel
ohne fest eingebaute alte IDE-TReiber kommt.

--
der tom
[eisfair-team]


--
der tom
[eisfair-team]
Re: [e1] eiskernel 3.46.0 (Status 'stable') verfügbar - 3.16er Kernel für eisfair-1 [Beitrag #73436 ist eine Antwort auf Beitrag #73412] Wed, 14 August 2019 20:39 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Thomas Bork ist gerade offline  Thomas Bork
Beiträge: 2571
Registriert: July 2010
Senior Member
Am 14.08.2019 um 14:47 schrieb Hilmar Böhm:

> Sorry, das ist so nicht korrekt.
> Besser: Das CD-ROM Device muss bei der Erstinstallation (als VM unter
> KVM/Virt-Manager) immer als IDE-Device eingerichtet werden. Sonst läuft
> die Installation auf den den Fehler: "IDE-CDROM not found" und als
> Folgefehler "*** ERROR: opt.tgz not found or RAMSIZE to*o* small" und
> Abbruch.

Komisch - es werden auch SCSI- bzw. SATA-Laufwerke unterstützt.

--
der tom
[eisfair-team]


--
der tom
[eisfair-team]
Re: [e1] eiskernel 3.46.0 (Status 'stable') verfügbar - 3.16er Kernel für eisfair-1 [Beitrag #73437 ist eine Antwort auf Beitrag #73401] Wed, 14 August 2019 20:41 Zum vorherigen Beitrag gehenZum vorherigen Beitrag gehen
Thomas Bork ist gerade offline  Thomas Bork
Beiträge: 2571
Registriert: July 2010
Senior Member
Am 13.08.2019 um 22:39 schrieb Alex Busam:

> Habe auch keinen Erfolg! Ist ein e64 auf ESXi 6.5.
> Was kann ich tun?


Du solltest nach einem Schnappschuss der VM in der vmx-Datei der
virtuellen Maschine auf jeden Fall das setzen:

disk.EnableUUID = "TRUE"

--
der tom
[eisfair-team]


--
der tom
[eisfair-team]
Vorheriges Thema: MariaDB 10.2, bei Restore kein mount?
Nächstes Thema: Samba bei kleinen Dateien sehr langsam
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Thu Aug 22 20:12:51 CEST 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.03511 Sekunden