net(t)forum
net(t)work(s) - fli4l - eisfair

Startseite » fli4l » spline.fli4l » FLI4L als Server - kein Routing (FLI4L als MSMTP Server - kein Routing)
FLI4L als Server - kein Routing [Beitrag #86303] Sun, 29 August 2021 16:16 Zum nächsten Beitrag gehen
pid ist gerade offline  pid
Beiträge: 14
Registriert: March 2011
Junior Member
Hallo FLI4L Team


ich habe folgende Frage:
Ich möchte gerne auf einem alten Futro mit nur 512MB SF Card ein kleines Unixscrript laufen lassen
und das Ergebniss soll dann per Mail (msmtp) an mich versendet werden.


Hier könnte mir Fli4l wegen des geringen Platzbedarfs für das Betriebssystem helfen.
Mein Problem ist jedoch das ich den fli4l nach dem Booten nicht erreichen kann.

Was habe ich an der standard Base verändert:

Der fli4l wurde mit der integrierten Netzwerkarte des Futro konfiguriert

NET_DRV_N='1' # number of ethernet drivers to load, usually 1
NET_DRV_1='r8169' # 1st driver: name (e.g. NE2000 PCI clone)
NET_DRV_1_OPTION='' # 1st driver: additional option

Der Treiber r8169 ist der richtige für den Futro, er läuft auf einem weiteren Futro mit Fli4L als Ethernet Router zwischen zwei Subnetzten.


dem Futro wurde eine IP adresse zugewiesen:
IP_NET_N='1' # number of IP ethernet networks, usually 1
IP_NET_1='192.xxx.yyy.zzz/24' # IP address of your n'th ethernet card and
# netmask in CIDR (no. of set bits)
IP_NET_1_DEV='eth0' # required: device name like ethX


Die Daten / Config übertrage ich mit mkfli4l.bat auf die CF Karte.
Nach dem hochfahren des Futro kann dieser sich selbst, also seine eigene oben zugewiesene IP adresse (192.xxx.yyy.zzz)pingen, aber keine andere IP Adresse auch nicht im gleichen Subnetz
von anderen PC´s im gleichen Subnetz kann er auch nicht angepingt werden.


Was muss ich an der Standard Base des Fli4l sonst noch anpassen damit der Fli4L im Netz erreichbar ist, bzw er andere Rechner erreichen kann.


Wie gesagt der FLi4l soll nur als MSMTP Server laufen (Er soll kein routing machen)
Bevor jetzt jemand auf Eisfair verweist (das kriege ich mit Eisfair nicht auf der 512MB CF Karte realisiert).

besten Dank vorab für eure Unterstützung
gruss PID





Re: FLI4L als Server - kein Routing [Beitrag #86305 ist eine Antwort auf Beitrag #86303] Sun, 29 August 2021 17:34 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
K.M. ist gerade offline  K.M.
Beiträge: 296
Registriert: January 2018
Senior Member
Am 29.08.21 um 16:16 schrieb pid:

> ich habe folgende Frage:
> Ich möchte gerne auf einem alten Futro mit nur 512MB SF Card ein
> kleines Unixscrript laufen lassen
> und das Ergebniss soll dann per Mail (msmtp) an mich versendet werden.

> Hier könnte mir Fli4l wegen des geringen Platzbedarfs für das
> Betriebssystem helfen.

Wenn Eisfair dafür wirklich zu groß ist gäbe es noch Damn Small Linux.

Ich hab Eisfair schon auf einem Futro zum laufen gebracht. Und ein
kleines Embedded Board lief mit Eisfair von einer 4 GB CF Karte
Jahrelang. Mit /var auf einer Festplatte gemountet!

> Mein Problem ist jedoch das ich den fli4l nach dem Booten nicht
> erreichen kann.

> Der fli4l wurde mit der integrierten Netzwerkarte des Futro konfiguriert
>
> NET_DRV_N='1' # number of ethernet drivers to load,
> usually 1
> NET_DRV_1='r8169' # 1st driver: name (e.g. NE2000 PCI
> clone)
> NET_DRV_1_OPTION='' # 1st driver: additional option
>
> Der Treiber r8169 ist der richtige für den Futro, er läuft auf einem
> weiteren Futro mit Fli4L als Ethernet Router zwischen zwei Subnetzten.

Bei meinem Futro S200 ist 'via-rhine' der richtige Treiber. Du hast
nicht erwähnt welches Modell du benutzt.

> dem Futro wurde eine IP adresse zugewiesen:
> IP_NET_N='1' # number of IP ethernet networks,
> usually 1
> IP_NET_1='192.xxx.yyy.zzz/24' # IP address of your n'th ethernet card
> and
> # netmask in CIDR (no. of set bits)

Hast du da echt die Adresse ausge-X't? 192.xxx.yyy.zzz ist jedenfalls
keine Gültige Adresse. Das weißt du oder?

> Die Daten / Config übertrage ich mit mkfli4l.bat auf die CF Karte.

Indem du sie entferntest, in einen Kartenleser stecktest und mkfli eine
direkte installation darauf hast machen lassen?

> Nach dem hochfahren des Futro kann dieser sich selbst, also seine eigene
> oben zugewiesene IP adresse (192.xxx.yyy.zzz)pingen, aber keine andere
> IP Adresse auch nicht im gleichen Subnetz
> von anderen PC´s im gleichen Subnetz kann er auch nicht angepingt
> werden.

Dann ist der Futro entweder nicht im gleichen Netz (adresse falsch)
nicht verbunden (kartentreiber falsch oder kabelfehler) oder da ist noch
etwas im Argen. Der Paketfilter lässt IMHO normalerweise pings auf das
LAN interface zu. Hast du eine 2. Karte drin (ehemals WAN) und nichts
davon erzählt?


> Was muss ich an der Standard Base des Fli4l sonst noch anpassen damit
> der Fli4L im Netz erreichbar ist, bzw er andere Rechner erreichen kann.

Default-GW und nameserver!!! Und auf dem FLI kontrollieren ob er eine
netzroute in das lokale netz hat - und ggf. eine defaultroute die
sonstwohin zeigt.

> Wie gesagt der FLi4l soll nur als MSMTP Server laufen (Er soll kein
> routing machen)

msmtp könnte dns-abfragen brauchen wenn du an mailhost.domain.tld
adressieren willst also "DNS-Server" eintragen.

> Bevor jetzt jemand auf Eisfair verweist (das kriege ich mit Eisfair
> nicht auf der 512MB CF Karte realisiert).

Kaufe eine 4 GB CF. Und mounte /var ggf. auf einen USB-Stick o.a.

Futro's sind Thin Clients. Die können Remote Boot. Heißt: Im schlimmsten
falle kannst du auch einen evtl. schon vorhandenen Eisfair für PXE-Boot
einrichten und den Futro sein OS komplett Diskless von dort laden
lassen. IMHO gab es zum dhcpd-paket dafür optionale pakete die z.b. eine
sysrescue CD als remote-boot Medium einbinden.



Kay

--
Posted via leafnode
Aw: Re: FLI4L als Server - kein Routing [Beitrag #86307 ist eine Antwort auf Beitrag #86305] Sun, 29 August 2021 19:08 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
pid ist gerade offline  pid
Beiträge: 14
Registriert: March 2011
Junior Member
Hallo,

erst einmal herzlichen Dank für deine Anmerkungen,
hierzu nun meine Antworten:


> Bei meinem Futro S200 ist 'via-rhine' der richtige Treiber. Du hast
> nicht erwähnt welches Modell du benutzt.

von einem laufenden baugleichen Futro a250 aus dem Webportal:
cat /var/run/netdrivers.conf
eth0=r8169

Also dieses Model siehe z.B. auch:
https://www.notebook-traum.de/shop/multimedia/thin-clienten/fujitsu-siem ens-futro-a250-thin-client-model-tr2350-256mb-cf-karte/
mit einer Realtek RTL8169/8110 Gigabit Ethernet, ich habe abweichend nur 512 MB drin


> Hast du da echt die Adresse ausge-X't? 192.xxx.yyy.zzz ist jedenfalls
> keine Gültige Adresse. Das weißt du oder?
Ja klar ausge-X-t
Habe zur Sicherheit nun ein separates Subnetz 192.168.199.5/24 erstellt


> Indem du sie entferntest, in einen Kartenleser stecktest und mkfli eine
> direkte Installation darauf hast machen lassen?
Ja, nur um erst mal nur das Grundsystem des FLI4L mit der Netzkarte Grundsätzlich ans laufen zu kriegen.

> Dann ist der Futro entweder nicht im gleichen Netz (Adresse falsch)
Doch alle im selben Subnetz. (192.168.199.0/24)

> nicht verbunden (kartentreiber falsch oder kabelfehler)
Futro ist ok (ich habe die konfig auch noch mit einem weiteren Futro ausprobiert - gleiches ergebniss)
Kabel ist ok, ein windows rechner am kabel lässt sich sauber anpingen

> Der Paketfilter lässt IMHO normalerweise pings auf das LAN interface zu.
Das ist auch mein Verständniss (Das Thema Firewall ist aber auch nicht mein Steckenpferd Sad Wink

> Hast du eine 2. Karte drin (ehemals WAN) und nichts davon erzählt?
Nein, keine weitere Hardware verbaut !

> Default-GW und nameserver!!! Und auf dem FLI kontrollieren ob er eine netzroute in das lokale netz hat
Das ist schon klar, das brauche ich aber erst mal nicht, um den Futro mit dem Basissystem erstmal nur ins Subnetz zu bekommen
und um die Pings in beide Richtungen zu testen.
Mir geht es erst mal nur zu verstehen warum nur das nicht funktionieren will

> und ggf. eine defaultroute die sonstwohin zeigt.
ok, aber wofür brauche ich die ?


> Kaufe eine 4 GB CF. Und mounte /var ggf. auf einen USB-Stick o.a.
Ich habe die Kiste so wie sie ist im Keller liegen, und wollte auf die schnelle das Script ans laufen bringen
mit einer 4 GB CF Karte kriege ich ggf leichter auch einen Debian Server ans laufen.

Fragen:
Wenn der Futro sich selbst, also mit der eigenen IP Adresse anpingen kann,
dann sollte der Treiber und die Zuweisung der IP doch funktioniert haben oder ?
Dann könnten es aber eigentlich aus meiner Sicht nur noch 2 Gründe dagegensprechen:

1.Wink Der Fli4l will trotzdem routen (kann er aber nicht weil ihm das zweite device (PPPOE, PPTP,...)fehlt und hängt deshalb Netzseitig komplet weg
Es müsste also dieses Routing in der Base noch irgendwie deaktiviert werden.

2.Wink Es gibt in der base.txt noch einen oder mehrere Firewall Einträge welche die Kommunikation (hier das Pingen) über die Netzwerkkarte unterbinden,
oder muss ich den ICMP Port zum pingen doch noch zusätzlich freigeben ?

Besten dank vorab
Gruss der Pid
Aw: Re: FLI4L als Server - kein Routing [Beitrag #86308 ist eine Antwort auf Beitrag #86307] Sun, 29 August 2021 19:33 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
pid ist gerade offline  pid
Beiträge: 14
Registriert: March 2011
Junior Member
Komando zurück

Es war Sand im Getriebe Smile

Undf das im warsten Sinne des Wortes

Nachdem ich mit das LAN Kabel im Keller etwas genauer angesehen habe, habe ich festgstellt das ein wirklich kleines Sandkörnchen sich zwischen den Stegen ganz an Ende der Steckerleiste verklemmt hatte.
Nun geht das auch mit dem Ping an dem Futro !!!
- merkwürdig ist nur, das es beim Windows PC nicht gestört hat vermutlich greift der das Singnal vorne am Stecker ab -.

Ich bitte die Umstände zu entschuldugen
(Aber nachdem ich nun seid heute morgen versucht habe den/die Futro ans laufen zu bringen war ich schon ziemlich am ende mit meinem Latain).

Danke und Sorry

der PID

Das Theam kann also geschlossen werden Cool
Re: FLI4L als Server - kein Routing [Beitrag #86309 ist eine Antwort auf Beitrag #86308] Sun, 29 August 2021 20:54 Zum vorherigen Beitrag gehen
K.M. ist gerade offline  K.M.
Beiträge: 296
Registriert: January 2018
Senior Member
Am 29.08.21 um 19:33 schrieb pid:
> Komando zurück
> Es war Sand im Getriebe :)
> Undf das im warsten Sinne des Wortes
>
> Nachdem ich mit das LAN Kabel im Keller etwas genauer angesehen habe,
> habe ich festgstellt das ein wirklich kleines Sandkörnchen sich
> zwischen den Stegen ganz an Ende der Steckerleiste verklemmt hatte.

Also: Kabelfehler. Im Weiteren Sinne denn stecker und evtl. feste
Verkabelung gehören zusammen. Hattest du den Switchport nicht
beobachtet? Der hat normalerweise eine Link LED. Die dann aus sein müsste.

> Nun geht das auch mit dem Ping an dem Futro !!!

Hin und her?

> - merkwürdig ist nur, das es beim Windows PC nicht gestört hat
> vermutlich greift der das Singnal vorne am Stecker ab -.

Welcher Windows PC? Einer mit eigenem Kabel in der gleichen
(Sandkorn)Problem Buchse?
> Ich bitte die Umstände zu entschuldugen
> (Aber nachdem ich nun seid heute morgen versucht habe den/die Futro ans
> laufen zu bringen war ich schon ziemlich am ende mit meinem Latain).

Keine Verbindung bleibt keine Verbindung. Wenn dein FLI seine eigene IP
an pingen kann heißt das nur das er sich selbst sieht, wie localhost nur
auf der NIC. Ob er verbindung mit "außen" hat besagt das keinesfalls.

Der nicht funktionierende Ping hätte dich also eigentlich gleich in
Richtung verkabelung schubsen sollen.

Kay

--
Posted via leafnode
Vorheriges Thema: PPPoE und Log-Meldungen 0.0.0.0 nach 255.255.255.255 Port 4944
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Sat Sep 18 22:15:26 CEST 2021

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.01310 Sekunden